Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Aktien-Depot geerbt, was nun?
#1
Notiz 

Aktien-Depot geerbt, was nun?

Hallo zusammen :)



Vor kurzem bin ich durch einen Todesfall Inhaber eines Aktiendepots geworden. 
Es handelt sich um ein Aktiendepot wo anscheinend der Fokus auf Dividenden gelegt wurde.

Aktien sind jetzt für mich nichts unbekanntes, aber wirklich Investiert habe ich selbst nie.
Deswegen bin ich jetzt auch etwas unsicher was ich machen sollte.
Ich möchte das Geld definitiv weiter anlegen ich möchte es nicht flüssig machen da ich das Geld auch nicht brauche.

Es sind alles doch Bekannte Unternehmen, zumindest die meisten kenne ich.
Was mir aufgefallen ist nachdem ich mich etwas informiert habe über diese Unternehmen, das die meisten anscheinend recht konstant Dividenden auszahlen, also diese Dividenden-Aristokraten so nennt man die wohl.
Darüber habe ich mich in den letzten Tagen schon etwas informiert.


Hier mal die Liste des Depots.


CINF - Cincinnati Financial Corp
CL - Colgate-Palmolive
ED - Consolidated Edison
EMR - Emerson Electric
GIS - General Mills
ITW - Illinois Tool Works
JNJ - Johnson & Johnson
KO - Coca Cola
LMT - Lockheed Martin
MCD - Mc Donalds
MO - Altria Group
PEP - Pepsico
PG - Procter & Gamble
RTN - Raytheon Company
T - AT&T
UL - Unilever


Es wurden bereits wieder einige Dividenden ausgezahlt, sollte ich die wieder in einige dieser Unternehmen investieren oder sollte ich noch das ein oder andere Unternehmen dazu nehmen, oder sollte ich sogar das ein oder andere Unternehmen rausnehmen aus diesem Depot?


Desweiteren habe neben diesem Depot auch noch 2 Sparbücher geerbt mit zusammen etwa €20000.
Auch das würde ich gerne anlegen, da man auf Sparbüchern ja gar nichts bekommt.

Sollte ich dieses Geld auch in das Depot investieren oder vielleicht sogar in ETFs?
z.B in den "iShares MSCI World UCITS ETF" oder den "Lyxor MSCI World UCITS ETF"
Oder beißt sich das sogar keine Ahnung.


Für ein paar Tipps wäre ich dankbar, mein Bankberater versucht mir schon was von der Hausbank aufzuschwatzen.   Smileys-geld-891282
#2

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Moin,

kann mich zu keinen Stellungnahmen hinreißen, solange die Rahmenbedingungen zu unklar sind:
- Ziel der Anlage
- pers. Situation (verschuldeter 69-jähriger, Mittzwanziger der nächstes Jahr es n Haus bauen wollte...)
- 20 K Sparbuch wurde genannt: Größenordnung des Depot nicht?!

SG

__________________
Hat sich erledigt. 
#3
Notiz 

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

- Ziel der Anlage: 
langfristiger Wertzuwachs, wie erwähnt ich benötige das Geld nicht, von daher kann ich es langfristig anlegen
 
- pers. Situation 
40 Jahre, Schuldenfrei, Immobilie schon vorhanden

- Depotgröße 
knappe €40.000
#4

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Hui,

hört sich doch gut an.
Meinereiner würde:
- Depot behalten wie es ist
- Wenn du Aktien nichts an Mütze hast und das auch so bleiben soll: Die 20 Scheine in einen ETF und fertig. Dann wirst du einige Werte doppelt haben. Ja und ?!
- Wenn dich Aktien bocken: Positionen des Depots aufstocken. 16 Positionen bei 40 K .. da geht noch was.
- Den Bankberater nen guten Mann sein lassen.

SG

__________________
Hat sich erledigt. 
#5

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Welcher EFT wäre den was?
Einer von den beiden die ich oben angegeben habe, oder sogar beide?

Ich hab die von der Seite "Finanzwesir" die sind anscheinend nicht schlecht.
#6

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Wenn ich keinen Bock auf irgendwas hätte, würde ich mir den Vanguard All World hinlegen. Das ist ein World mit EM.

Es gibt hunderte schlechtere Seiten als den Wesir. Eine bessere hast du ja bereits gefunden :-)

__________________
Hat sich erledigt. 
#7

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Hallo Cerium,

herzlich willkommen dazu.
Wenn Du grundsätzlich bei Aktien bleiben möchstest, dann würde ich erstmal die Aktien mindestens ein Jahr nicht anfassen. Die Auswahl ist nicht schlecht, da ist keine Gefahr in Verzug. Du musst erst mal Deinen Stil finden und was Dir liegt. Jede Handlung vorher kann da nur in die Hose gehen.

Das Geld würde ich erst mal liegen lassen.

Lies Dich erstmal ein, ich empfehle Dir das Buch "Finanzberatung, Nein Danke". Dazu gibt es hier auch einen Thread, der Autor ist auch vertreten.

Good luck!
#8
Notiz 

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Ohne jetzt konkrete Ratschläge geben zu wollen, würde ich es auch so machen wie Mr. Passiv beschrieben hat.
Das Depot ist für eine defensive und langfristige Ausrichtung sehr gut aufgestellt. Gibt viele hier, die sich freuen würden in deine Situation zu kommen.

Wenn ich also du wäre, würde ich unter den genannten Rahmenbedingungen das Depot behalten und genau das tun, was Mr. Passiv beschrieben hat. Entweder die Erträge in diese oder neue Aktien, die zu deiner Anlageklasse passen, investieren. Oder eben in einen All Country World Index. Das ist der breitest möglich aufgestellte Aktienfonds, da er sehr viele Länder weltweit abdeckt. Damit partizipierst du langfristig an den Erfolgen der weltweiten Aktienmärkte und hast durch die große Streuung über Länder und Branchen eine ordentliche Risikodiversifikation.

Eine Möglichkeit in den All Country World Index (ACWI) zu investieren, wäre ein ETF. Also ein passiv gemanagter Fonds. Zum Beispiel von iShares. https://www.ishares.com/de/privatanleger...rough=true

Ich würde mich an deiner Stelle in die Richtung mal weiter vorwagen.

PS: Nochmal bitte berücksichtigen, dass wir hier keine gesetzlich vorgeschriebene Anlageberatung machen können und wollen. Aber wenn du dich ein bisschen umschaust, einliest und daraus ein paar Schlüsse ziehst, kommst du auch ohne Bankberater aus. Das sollte das Ziel sein.
#9
Notiz 

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

(09.01.2019, 11:00)Mr. Passiv schrieb: Wenn ich keinen Bock auf irgendwas hätte, würde ich mir den Vanguard All World hinlegen. Das ist ein World mit EM.

Es gibt hunderte schlechtere Seiten als den Wesir. Eine bessere hast du ja bereits gefunden :-)

Warum gerade den, der ist "EX USA", Mutter aller Dividenden?
gatowman
#10

RE: Aktien-Depot geerbt, was nun?

Jepp.

Aber - nun verwirr mir den TE nicht.

SG

__________________
Hat sich erledigt. 


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz BaLü's Stock Depot BaLü 1.518 453.525 20.02.2024, 15:40
Letzter Beitrag: BaLü
Notiz Aktien für die Ewigkeit Boy Plunger 71 14.989 29.01.2024, 18:45
Letzter Beitrag: Metalhead71
Notiz US Aktien System live auf Collective2 FabiC2 167 27.688 26.05.2023, 02:10
Letzter Beitrag: Boy Plunger
Notiz BaLü's BLSHit-Depot-> Ziel 100k BaLü 59 10.277 15.12.2022, 11:56
Letzter Beitrag: BaLü
Notiz Beruf: Daytrader - "Daytrading von Aktien" Boy Plunger 199 24.389 02.12.2022, 23:11
Letzter Beitrag: Wolkenmann
Notiz FAANG-Aktien | Chartübersicht Boy Plunger 4 1.600 24.11.2022, 03:02
Letzter Beitrag: Boy Plunger
Notiz Starke Aktien vs. S&P500 Boy Plunger 0 502 28.10.2022, 13:26
Letzter Beitrag: Boy Plunger
Notiz Rebalancing Aktien - Gold sonic123 4 2.370 20.06.2022, 19:13
Letzter Beitrag: Dividende-auf-Kredit
Notiz Storch-Depot Storch 106 32.906 03.05.2022, 16:02
Letzter Beitrag: Storch
Notiz Feldstärke-Depot Honnete 287 77.898 20.05.2021, 11:26
Letzter Beitrag: Honnete

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste