Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

der Lacher des Tages
#1
Notiz 

der Lacher des Tages

es gibt ja sonst eher was zu weinen Biggrin Dunce-cap
#2
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

Nach 100 Jahren Verbot in ColoradoNeunjähriger erkämpft Recht auf  Schneeballschlacht

In der amerikanischen Kleinstadt Severance war das Werfen von Schneebällen jahrelang verboten. Ein neunjähriger Junge wollte sich das nicht gefallen lassen - und hatte Erfolg.

http://www.spiegel.de/panorama/usa-neunj...42072.html
naja, Amis eben Biggrin Happy

__________________
Ohne ein Minimum an Stil gerät man sich schnell in die Haare. Gutes Benehmen ist wieder gefragt.
#3
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/an...m-outbrain

Antje Mönning "Um Himmels Willen"-Nonne wegen freizügiger Posen vor Gericht

In einer ARD-Serie spielte Antje Mönning eine Nonne, nun muss sie sich wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verantworten: In Bayern hat der Prozess um einen freizügigen Auftritt der 41-Jährigen begonnen.


Nun steht die Schauspielerin, die in der ARD-Serie "Um Himmels Willen" einst eine Nonne spielte, in Kaufbeuren vor dem Amtsgericht - wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Über ihren Anwalt Philip Müller ließ Mönning am Dienstag ausrichten, "aus einer künstlerischen Laune heraus" das Röckchen gehoben zu haben. Sie habe nicht gewusst, dass es sich um Zivilpolizisten handelte.

"Ich kann nicht glauben, dass es eine Straftat sein soll, als Frau seinen Körper zu zeigen", ließ sie über Müller mitteilen. Mönnings zweiter Anwalt, Alexander Stevens, hatte bereits vor dem Prozess die Videoaufzeichnung kritisiert, die ohne Einverständnis der Schauspielerin gemacht worden sei.




Wenn Männer blank ziehen sind auch als Exi dran.
Warumm sollte für Frauen anderes Recht gelten? Dunce-cap Biggrin
Zum Glück haben unsere Gerichte nichts besseres zu tun.

__________________
16 Jahre AB.com und davor ein paar Jahre Juchu.de Dunce-cap
#4
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

Russischer Curler wegen Dopings für vier Jahre gesperrt... Eek

https://www.zeit.de/sport/2018-12/doping...8-russland

Ein CURLER, für 4 Jahre gesperrt, wegen Dopings, weil er seine Blutversorgung und die Ausdauer erhöhen wollte.


Beim Curling....       Happy Happy Happy 

Made my day....

__________________
Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln.
Nur später...  ;-)

Meinungsfreiheit gilt auch für Vollidioten.
#5
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

Dumm gelaufen: Mecker-Tourist muss über 21.000 Euro an TUI zahlen Lol

Teurer Urlaub: Ein Mann aus Großbritannien forderte Schadenersatz von TUI, weil er im Urlaub angeblich krank geworden sei. Da seine Social-Media-Beiträge einen anderen Eindruck vermittelten, muss der Tourist nun selbst eine Strafe zahlen.

Das hatte sich ein Tourist aus Großbritannien offenbar anders vorgestellt: Wie "Mirror" berichtet, wollte der Mann namens Justin Miller nach seinem Urlaub auf den Kapverdischen Inseln Schadenersatz vom Reiseveranstalter TUI UK.

Der Grund: Mangelnde Hygiene und das schlechte Essen im Hotel hätten ihn krank gemacht. Er habe unter anderem an Fieber, Durchfall und Bauchkrämpfen gelitten. Doch nachdem Facebook-Bilder des Mannes aus seinem Urlaub aufgetaucht waren, drehte der Reiseveranstalter den Spieß um.

Denn Facebook-Bilder des Mannes, die das britische Portal in seinem Artikel zeigt, vermitteln ein anderes Bild vom Urlaub. So heißt es in einem Kommentar, das chinesische Essen sei "das beste" gewesen, das er je gegessen habe. Auf einem anderen Foto ist ein Glas Bier zu sehen. Kurz gesagt, der Tourist wirkt auf den Fotos eher gesund als krank.
Und so nahm TUI dem Bericht zufolge die Facebook-Bilder zum Anlass, um den Mann zu verklagen. Mit Erfolg: Laut der britischen Boulevardzeitung "Mirror" wurde der Tourist von einem Gericht in Cardiff zu einer Strafzahlung von rund 19.000 Pfund verurteilt, was umgerechnet einer Summe von etwas mehr als 21.000 Euro entspricht. Lol
#6
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

"Drüben" sind die PNs neuerdings in englischer Sprache.  Lol

Zitat:Dear Boardwechsler, You have received an infraction at Bullfire.de. Reason: Boardschädigendes Verhalten (sofort Hausarrest) ------- x ------- This infraction is worth 3 point(s), 0 reputation penalty and may result in restricted access until it expires. Serious infractions will never expire. All the best, Bullfire.de
#7
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

(11.01.2019, 14:12)Kameldieb schrieb: "Drüben" sind die PNs neuerdings in englischer Sprache.  Lol

Zitat:Dear Boardwechsler, You have received an infraction at Bullfire.de. Reason: Boardschädigendes Verhalten (sofort Hausarrest) ------- x ------- This infraction is worth 3 point(s), 0 reputation penalty and may result in restricted access until it expires. Serious infractions will never expire. All the best, Bullfire.de

naja, ist ja auch n deutschsprachiges Board Happy

__________________
Ohne ein Minimum an Stil gerät man sich schnell in die Haare. Gutes Benehmen ist wieder gefragt.
#8
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

(11.01.2019, 14:12)Kameldieb schrieb: "Drüben" sind die PNs neuerdings in englischer Sprache.  Lol

Bordschädigendes Verhalten?

Ich muss echt lachen.

__________________
Keine Anlageberatung!
Alle Beiträge sind lediglich Meinungsäußerungen.
#9
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

In Bananenkartons  
Halbe Tonne Kokain beim Discounter entdeckt
03.04.2019, 21:38 Uhr | dpa


Rekordfund in Mecklenburg-Vorpommern:
Die Behörden haben eine halbe Tonne Kokain sichergestellt. Verpackt waren sie in Bananenkisten – bei einem Discounter.


Mitarbeiter eines Discounters in Mecklenburg-Vorpommern haben in Bananenkartons große Mengen Kokain entdeckt. Nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) soll es sich offenbar um den Discounter Aldi handeln. Es handelt sich laut Landeskriminalamt insgesamt um eine knappe halbe Tonne. "Ich bin mir sehr sicher, dass das die größte Menge Kokain ist, die jemals in Mecklenburg-Vorpommern gefunden worden ist", sagte eine Sprecherin.
Entdeckt wurde das Rauschgift in sechs über das Land verteilten Filialen des Discounters sowie im Auslieferungslager. In den Bananenkartons aus Lateinamerika seien neben den Früchten auch die Kokainpäckchen gewesen. Der Wert liegt laut RND im Millionen-Euro-Bereich.
 
Es sei davon auszugehen, dass die Bananen per Schiff nach Deutschland geliefert wurden. Nähere Details wollte das LKA aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. 

Verwendete Quellen:
Nachrichtenagentur dpa
"Kieler Nachrichten": Mehrere Hundert Kilo Koks offenbar in Aldi-Märkten gefunden

https://www.t-online.de/nachrichten/pano...deckt.html

__________________
#10
Notiz 

RE: der Lacher des Tages

(04.04.2019, 00:25)boersenkater schrieb: "Kieler Nachrichten": Mehrere Hundert Kilo Koks offenbar in Aldi-Märkten gefunden

https://www.t-online.de/nachrichten/pano...deckt.html

Hab mich schon immer gewundert, wie man mit Billigläden zum Milliardär werden kann!
Jetzt wissen wir ja endlich wie die Albrechts zu ihrem Vermögen kommen! Irony Biggrin


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Schwachsinn des Tages zockerpeter 255 75.231 30.10.2021, 21:21
Letzter Beitrag: Fundi ist jetzt mal weg!
Exclamation Mogelpackung des Tages-Monats-Jahres ChiefWiggum 17 6.256 28.07.2020, 04:22
Letzter Beitrag: 719

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste