Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wiedereinstieg nach 4 Jahren
#1
Notiz 

Wiedereinstieg nach 4 Jahren

Hi  Smile


Ich steige nach etwas über 4 Jahren wieder in den Aktienmarkt ein, damals musste ich mein ganzes Depot auflösen, aufgrund privater - beruflicher und gesundheitlicher Probleme.
Wenns kommt dann richtig  Beee
Wann ergibt sich also eine bessere Gelegenheit wieder einzusteigen als jetzt, was genau die Zukunft bringt weis ja keiner also hoffen wir das beste.

Ich werde meine Trades hier reinschreiben und hoffe auch auf konstruktive Kritik und respektvolles Diskutieren.
Mein Depot habe ich bei der DADAT-Bank, die Gebühren sind zwar etwas höher aber ich erspare mir den ganzen Steuermist, den macht gleich der Broker selbst und ich muss mich nicht darum kümmern.

Mir stehen zurzeit knappe €10.000 für Aktienkäufe zur Verfügung, natürlich habe ich noch Cash für das alltägliche und Rücklagen für schwierige Zeiten (die wohl jetzt auch kommen), ich investiere nur was ich auch bereit bin im schlimmsten Falle zu verlieren.

Da heute das Geld bei meinem Broker ankam habe ich auch gleich einige Trades gemacht.
Knappe 25% meines Kapitals habe ich mal investiert.
Da ich glaube das die Kurse wieder fallen werden, kaufe ich dann in weiteren Tranchen.


Heute gekauft.

10 Stk.   - Novo Nordisk
  4 Stk.   - Johnson & Johnson
  5 Stk.   - Procter & Gamble
12 Stk.   - CocaCola
13 Stk.   - Hormel Foods
#2
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

herzlich willkommen!

es gab schon schlechtere zeitpunkte zum einstieg ;-)

__________________
#3

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

Ja das denke ich auch.
Was hälst du von meiner Auswahl?

Natürlich hätte ich deutlich mehr auf der Liste, aber eben nicht das Geld dafür Biggrin

In weiteren Tranchen werde ich weitere Unternehmen kaufen.
Ich streue lieber auf mehrere mit kleineren Stückzahlen als nur wenige Unternehmen mit großen Stückzahlen.

Was besser ist sieht man sowieso immer erst im nachhinein.
#4
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

(26.03.2020, 22:43)Kreuz des Südens schrieb: ich investiere nur was ich auch bereit bin im schlimmsten Falle zu verlieren.

Wenn du so solide Titel kaufst kannst du nicht "alles verlieren".   Wink

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
Viel ist schon gewonnen wenn nur einer aufsteht und Nein sagt - Berthold Brecht
#5
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

(26.03.2020, 23:25)Kreuz des Südens schrieb: Ja das denke ich auch.
Was hälst du von meiner Auswahl?

Natürlich hätte ich deutlich mehr auf der Liste, aber eben nicht das Geld dafür Biggrin

In weiteren Tranchen werde ich weitere Unternehmen kaufen.
Ich streue lieber auf mehrere mit kleineren Stückzahlen als nur wenige Unternehmen mit großen Stückzahlen.

Was besser ist sieht man sowieso immer erst im nachhinein.

Solide und zukunftsfähige Auswahl, werden Dir noch viel Freude bringen, weiter so.

(26.03.2020, 23:51)Vahana schrieb: Wenn du so solide Titel kaufst kannst du nicht "alles verlieren". Wink
Tup
#6

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

ich wünsch dir viel Erfolg!

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#7

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

Willkommen an Board und viel Erfolg mit dem Depot. Macht im ersten Moment einen guten Eindruck und gibt schlechtere Zeitpunkte zum Einstieg.
#8
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

Danke erstmal für die Antworten.


Ich habe für mich persönlich gewisse Kriterien aufgestellt nach denen ich auswähle.
Ja ich setzte hauptsächlich auf Dividendenaktien, aber sie sollten nicht zu hoch verschuldet sein und die Ausschüttungsquote sollte auch nicht zu hoch sein.
Die Dividenden sollten stabil sein aber müssen auch nicht jedes Jahre erhöht werden, Kursgewinne auf Sicht sind natürlich auch wichtig.

Es ist mir eigentlich auch egal ob ich unter Umständen mehrere aus einem Bereich habe, wenn sie meine Kriterien erfüllen passt das für mich.
Nur was aus dem Banken-Versicherungssektor brauche ich nicht.
Rüstungsbereich, naja falls es verlockend ist dann ja aber ansonsten nein.

Falls die Börsen weiter runtergehen werde ich nicht einfach alles irgendwie zusammenkaufen, ich habe da meinen Plan.
Ich habe ja bereits 25% meines Kapitals investiert, jetzt werde ich immer nach und nach jeweils 10% weiter investieren.


Meine nächsten möglichen Kaufkandidaten sind:
Colgate, Ametek, Consolidated Edison, Illinois Tool Works, 3M, Fuchs Petrolub, Pepsi, Intel, Microsoft, Jack Henry & Associates, Daikin Industries,
Texas Instruments, 

Der ein oder andere wird sich vielleicht fragen warum nicht "McDonalds"  auch dabei steht.
Also bei McDonals bin ich zurzeit etwas skeptisch, geht ja keiner hin was essen.
#9
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

(29.03.2020, 22:48)Kreuz des Südens schrieb: Der ein oder andere wird sich vielleicht fragen warum nicht "McDonalds"  auch dabei steht.
Also bei McDonals bin ich zurzeit etwas skeptisch, geht ja keiner hin was essen.

Kommt auf die Haltedauer an die man dabei anstrebt.
Bei der nächsten Krise wird vielleicht mehr gefuttert und dafür weniger gepampert.
Jedes Unternehmen hat sein persönliches Kryponit.

Speziell bei McDonalds sollte man wissen das die eigentlich von der Immobilienvermietung leben. Die Burger sind nur mittel zum Zweck, direkt wird daran nichts verdient.
Durch so merkwürdige Unternehmenstrukturen kommt es auch zustande das die ein negatives Eigenkapital ausweisen.
Wie die Krise sich auf die Bücher niederschlägt kann ich derzeit nicht abschätzen. Wenn der Mutterkonzern richtig fies ist, dann verlangen die einfach weiter die Mieten und die Franchise Nehmer zahlen die Zeche.

Ein super Unternehmen welches leider immer überbewertet ist nach den regulären Maßstäben.

Deine Titel sind zwar alle gut, aber das Depot ist zu USA lastig. Ich würde mein Glück nicht nur in einen Währungs- und Politikraum legen.
Solche Titel wie Nestle und Unilever würden deine Ansprüche beispielsweise auch erfüllen.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
Viel ist schon gewonnen wenn nur einer aufsteht und Nein sagt - Berthold Brecht
#10
Notiz 

RE: Wiedereinstieg nach 4 Jahren

(30.03.2020, 03:12)Vahana schrieb: Deine Titel sind zwar alle gut, aber das Depot ist zu USA lastig. Ich würde mein Glück nicht nur in einen Währungs- und Politikraum legen.
Solche Titel wie Nestle und Unilever würden deine Ansprüche beispielsweise auch erfüllen.
Ja da hast du recht.
Damals hatte ich nur US Titel.

Unilever erscheint mir auch interessant, ebenso Nestle.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz long puts auf US Anleihen nach Nassim Taleb Ventura 30 23.033 04.03.2024, 06:56
Letzter Beitrag: J R
Notiz Wunsch nach Kaufkursen? Sind da. Und nun? pjf 1.161 537.416 28.09.2022, 19:52
Letzter Beitrag: Sauvignon
Notiz Aktienscreener nach Chartbild stachr 10 4.567 26.02.2022, 12:30
Letzter Beitrag: Noni-Binder
Notiz erwartete Reaktion nach US Wahlausgang und mögliche Umsetzung in eine Strategie ? fahri 250 74.287 08.11.2020, 12:32
Letzter Beitrag: cubanpete
Notiz John Bollinger - Wer handelt nach den Bollinger-Bändern? Boy Plunger 13 8.740 31.05.2020, 19:23
Letzter Beitrag: Kameldieb
Notiz Relative Stärke nach Levy atze2000 0 2.984 12.11.2018, 01:24
Letzter Beitrag: atze2000

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste