Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Investment Japan
#1
Notiz 

Investment Japan

Hallo Zusammen,
bin neu hier und freue mich auf eine Diskussion mit euch.

Da ich das Gefühl habe dass hauptsächlich im Raum USA und Europa investiert wird, habe ich diesen Thread eröffnet.
Warren Buffett sagte, glaube ich, ein Invest in einen S&P500 Indexfonds genügt.

Meine These: Japan wird zusammen mit China eine stärkere Position in der Weltwirtschaft einnehmen (Zeithorizont 2050). Vor allem in den Zunkunftsthemen: künstliche Intelligenz, Automatisierung, Robotik, Digitalisierung und erneuerbare Energie.

Grund: demographischer Druck, der größer ist als im Westen, plus der Wille zu Veränderung, gepaart mit Technik Affinität.

Mein Portfolio besteht derzeit aus 40% USA , 20% Japan, 20% Deutschland, 15% UK, 5% China
Das Portfolio ist sehr Techniklastig (siehe obige Zukunftsthemen).

Wie sieht ihr das?
Seit ihr in Japan investiert?
Wie holt eure Informationen ein? (In Deutsch bekommt man gar nichts und in Englisch ist es nicht viel besser. Geschäftsberichte gibts in Englisch, und sind meine derzeitige einzige Informationsquelle neben dem Nikkei Asia Review)
#2

RE: Investment Japan

Wenn ich nur an die Rechtssicherheit als Aktionär denke kommt für mich nur USA infrage, mit Abstriche vielleicht noch GB. Alles andere ist viel zu Aktionärs unfreundlich und wenn’s hart auf hart kommt willkürlich (China).

Ich sehe das nicht so, die USA wird auf unabsehbare Zeit die größten und mächtigsten Unternehmen beheimaten und damit über die größte Macht verfügen. Ich finde es immer so spannend wie -wir der kleine Bürger- meinen Gesellschaftliche oder Wirrtschaftliche Prognosen aufstellen zu können. Das obwohl wir absolut null Einblick hinter den Kulissen haben... Daher halte ich wie Buffett 100% in S&P500, alles andere ist Kaffeesatz
#3
Notiz 

RE: Investment Japan

(12.12.2018, 23:40)-Geist- schrieb: Hallo Zusammen,
bin neu hier und freue mich auf eine Diskussion mit euch.

Da ich das Gefühl habe dass hauptsächlich im Raum USA und Europa investiert wird, habe ich diesen Thread eröffnet.
Warren Buffett sagte, glaube ich, ein Invest in einen S&P500 Indexfonds genügt.

Buffet seine Anlagestrategie passt aber nicht zusammen mit deinen Branchen.

Er sagte mal das "Wenn er ein Investment nicht in den USA findet, dann findet er es nirgends" und ein anderes Mal sagte er das sein Erbe in den S&P 500 angelegt wird.
Wohl nicht zuletzt weil er von einer Verschwendug seines Erbes ausgeht. Sonst wäre er heute schon in den S&P ETF investiert.


Meine These: Japan wird zusammen mit China eine stärkere Position in der Weltwirtschaft einnehmen (Zeithorizont 2050). Vor allem in den Zunkunftsthemen: künstliche Intelligenz, Automatisierung, Robotik, Digitalisierung und erneuerbare Energie.

Grund: demographischer Druck, der größer ist als im Westen, plus der Wille zu Veränderung, gepaart mit Technik Affinität.

Das gilt vielleicht für Japan, aber nicht für China. Die beiden Länder haben nichts, aber auch gar nichts, miteinander zu tun.

Mein Portfolio besteht derzeit aus 40% USA , 20% Japan, 20% Deutschland, 15% UK, 5% China
Das Portfolio ist sehr Techniklastig (siehe obige Zukunftsthemen).

Wie sieht ihr das? Ich sehe heute kein einziges Unternehmen was als Weltmarktführer in deinen Branchen sicher hervor geht. Vor 30 Jahren konnte auch noch keiner sagen welche Internetfirmen sich durchsetzen und welche Pleite gehen.
Seit ihr in Japan investiert? Bisher nur in Canon. Andere werden folgen.
Wie holt eure Informationen ein? (In Deutsch bekommt man gar nichts und in Englisch ist es nicht viel besser. Geschäftsberichte gibts in Englisch, und sind meine derzeitige einzige Informationsquelle neben dem Nikkei Asia Review)
Unterschiedlicheste Quellen, der Weg geht immer über Google.

Wäre schön wenn du deine Depot-Titel auflistest.


Zitat:Wenn ich nur an die Rechtssicherheit als Aktionär denke kommt für mich nur USA infrage, mit Abstriche vielleicht noch GB. Alles andere ist viel zu Aktionärs unfreundlich und wenn’s hart auf hart kommt willkürlich (China).


Die "Unsicherheit" in China wird durch Rendite belohnt.
Wenn der Markt in China heute so sicher wäre wie die USA, dann wären hier ganz andere Bewertungen zu sehen.
Ich sehe es eher so, dass die Situation mir die Gelegenheit gibt günstige Positionen aufzubauen. Und dadurch das man auch Aktien setzen kann die in Hong Kong gelistet werden geht man 99% dieser Unsicherheit aus dem Weg.
Hong Kong und Singapur sind absolut seriöse Handelspartner.

Aber warum meinst du das US und GB sicherer sind als beispielsweise Deutschland? Das verstehe ich nicht.

Nehmen wir mal kurz an das der Dollar sein Petro-Dollar-Monopol verliert. Es gibt Länder die durchaus ein Interesse daran haben dieses Monopol zu kippen. Dann sind die USA am Arsch, aber mal so richtig.
Auch wenn die S&P Firmen gut sind, all sein Investment in einer Währung zu halten würde ich für einen strategischen Fehler halten.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#4

RE: Investment Japan

Risiken sehe in Rechtssicherheit nicht höher als in Europa.
In Indien würde ich z.B. genau aus diesem Grund nicht investieren.

Invests in China:
China Mobile
Ping An Insurance

Invest in Japan:
Asahi Kasei
Hitachi
Mitsubishi Chemical
Mitsubishi Electric
Nippon Telegraph and Telephone
Panasonic
Renesas Electric
Softbank
Takeda Pharmaceutical
Toyota Motors

Nächstes Jahr wird Nidec dazukommen.
Ziel ist Softbank auf min. 10% vom Portfolio zu bringen (derzeit ~3%)


Was ich sehe ist der Wille Chinas an die Spitze zu kommen (mit massiven staatlicher Unterstützung).
Beispiel: https://www.visualcapitalist.com/how-the...-10-years/

Habe im Sommer ein Ted Talk eines gebürtigen US Bürger chinesischer Abstammung gesehen, der nach China ausgewandert ist. Seine Schilderung über die Entwicklung Chinas und die noch gigantischen Potentiale ist beeindruckend. Muss ich mal raussuchen.

Klar, China und Japan kann man schwer vergleichen. Aber als direkte Nachbarn mit dem verkündetem Willen enger Zusammenzuarbeiten (https://www.scmp.com/news/china/diplomac...abes-visit), bieten eine massive Chance.

Der Markt Asien ist riesig im Vergleich zu Europa + USA.
Ein Asien, unabhängiger von Europa und USA, würde bei uns sehr viel ändern.
#5
Notiz 

RE: Investment Japan

Danke.

Zusammenschlüsse in Asien wird es aufgrund der politischen und kulturellen Lage, außerhalb von Kooperationen, die nächsten paar Hundert Jahre wohl nicht geben.
Es ist auch gar nicht notwendig und sinnvoll. Die sehen ja auch anhand der EU das es nicht funktioniert.

Ich war jetzt insgesamt schon ein paar Jahre in Asien und habe in dieser kurzen Zeitspanne schon viele Fortschritte gesehen und mir würde auch nicht einfallen was die aufhalten sollte. Kriege sind heutzutage unwahrscheinlicher denn je und Ressourcen sind satt vorhanden.
Meiner Meinung nach werden die Asiaten die westlichen Staaten noch innerhalb unserer Lebensspanne abhängen.
Parallel dazu wirtschaftet sich Europa herunter. Die USA haben auch schon mal mehr geglänzt, allerdings muss man zugestehen das dort wirklich die Weltkonzerne das Zepter hoch halten und auch in Asien vom Boom profitieren.

Indien ist auch bei mir auf der Don´t buy Liste.
Maximal wenn überhaupt über einen ETF, aber keine Direktkäufe. Inder sind die schlechtesten Handelspartner auf diesem Planeten.

Edit: Ich muss aber auch dazu sagen das ich Japan als absolut entwickelten Markt ansehe, den man getrennt von den Emerging Markets Asiens behandeln sollte.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#6

RE: Investment Japan

Wollte ich noch nachreichen:
https://www.ted.com/talks/gary_liu_the_r...ed/up-next
#7

RE: Investment Japan

Zum Thema China, und das beleuchtet gerade mal die Private Seite. In so einem Land habe ich null Interesse zu investieren.

https://www.youtube.com/watch?v=o4BA_6RROJ8
#8
Notiz 

RE: Investment Japan

Was genau stört dich daran aus Investoren Sicht?

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#9
Notiz 

RE: Investment Japan

Die Halbleiterbranche betrachte ich als Schlüsselindustrie für fast alle zukünftigen Entwicklungen.
Bereits jetzt ist unser Leben von Technik dominiert.
Und der Trend von Elektronik in unserem Leben wird nicht weniger sondern mehr.
IoT, Smart-City, E-Mobilität werden die nächsten Jahre wachsen und den Bedarf an Halbleiter erhöhen.

Der Anteil an Unternehmen die Halbleiter herstellen ist überschaubar.
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_se...ion_plants
https://www.elektroniknet.de/markt-techn...53935.html

Die Kosten eine moderne Produktion aufzubauen sind enorm (Milliarden). Viele lassen im Auftrag fertigen.

Und China ist auf dem Weg hier ein Vormachtsstellung zu erarbeiten:
https://www.elektronikpraxis.vogel.de/ha...-a-751602/

Für Halbleiterproduktion werden Wafer benötigt. Anteil Japan am Weltmarkt > 50%
https://www.statista.com/statistics/8953...ket-share/


Gerade geht das Thema "Batterien" durch die Medien, ob nicht Deutschland mit Subventionen einsteigen soll.
Betrachtet mal welche Unternehmen sind hier bereits seit Jahren mit Forschung und Produktion tätig?
#10
Notiz 

RE: Investment Japan

Welthandel: Japans Handelsbilanz erreicht Rekorddefizit

Seit mehr als einem Jahr ist Japans Handelsbilanz negativ. Während Importe immer teurer werden, wachsen die Exporte des Inselstaates mengenmäßig nicht.
Aktualisiert am 15. September 2022

https://www.zeit.de/wirtschaft/boerse/20...orddefizit

Japan verbuchte im August wegen des schwachen Yens und hoher Energiekosten das größte Handelsdefizit aller Zeiten. Wie das Finanzministerium der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt bekannt gab, belief sich das Defizit im August auf den Rekordwert von 2,8 Billionen Yen (19,5 Milliarden Euro). Damit schreibt das rohstoffarme Land seit nunmehr 13 Monaten in Folge rote Zahlen.

__________________
Free Assange       https://www.deepl.com/translator


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Bitcoin Investment Bitcoin-Investor 321 94.229 17.04.2021, 18:12
Letzter Beitrag: Vahana
Notiz Winterbottom's 'holistic' investment depot Mr. Winterbottom 66 25.207 27.09.2020, 12:29
Letzter Beitrag: Ventura

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste