Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Umfrage: Wie hoch ist eure durchschnittliche Dividende im Monat?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
<100 €
9.30%
4 9.30%
100 - 200 €
18.60%
8 18.60%
200 - 300 €
11.63%
5 11.63%
300 - 400 €
4.65%
2 4.65%
400 - 500 €
11.63%
5 11.63%
500 - 600 €
4.65%
2 4.65%
600 - 700 €
6.98%
3 6.98%
700 - 800 €
2.33%
1 2.33%
800 - 900 €
0%
0 0%
>900 €
30.23%
13 30.23%
Gesamt 43 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen
#1
Notiz 

Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

Hallo Leute,

ich wollte einmal in die Runde fragen was Eure Depots so im monatlichen Schnitt abwerfen und ob das Geld wieder angelegt, oder für andere Dinge verwendet wird.

Was war euer größter Dividenenknaller?

Wenn ich auf das aktuell eingezahlte Kapital die letzten 12 Monatsausschüttungen zusammen rechne komme ich auf eine Ausschüttung von nur 2,71%

7.251€  / 12 = 604,25 € im Monat. (Nach Quellensteuer, vor Kapitalertragssteuer)

Das liegt auch daran das die jüngsten Käufe noch nicht ausgeschütten konnten (irgendeine Basiszahl muss ich ja annehmen), aber auch daran das Kürzungen/Streichungen nicht nur knapp zu Buche geschlagen haben.
Außerdem ziehen die Wachstumstitel den Schnitt runter.

Mein Knaller war Lukoil mit 10% im Jahr. Gazprom und Omega Healthcare leicht darunter, auch ok. Das sind aber auch Branchen die derzeit nicht gerade stabil sind.
Ansonsten sticht nichts besonders positiv heraus. Nichts unerwartetes oder so.
Keiner meiner Titel hat je nach einer Kürzung je die Dividenden wieder angehoben. Royal Mail, General Electric, Kraft Heinz, ... das wäre schon recht lohnenswert.
#2

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

Mein aktueller Wert liegt bei 1,05%. Das schwankt ja doch im Laufe der Jahre, ich habe da keine Priorität drauf und verfolge das nicht so stark, erinnere mich jedoch an Namen die RWE oder Shell, dass die mir wohl irgendwann mal als Ausnahme nach oben aufgefallen waren. Johnson & Johnson, weil die immer und mehr zahlen. Halte doch viele, die gar nichts zahlen, das ist gut so, habe ich keine Arbeit mit, aber wenn was abfällt, geht es wieder rein in den großen Topf.
#3

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

ich bin bei ca 1% und reinvestiere sofort wieder
#4
Notiz 

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

Für 2019 waren es ca. 4,4% aufs Gesamt-Depot, der "Knaller" war Altria mit gut 8% aufs eingezahlte Kapital. Ich sammle die Dividenden auf dem Abrechnungskonto, gehen somit automatisch in den nächsten Aktienkauf.

__________________
Don't stop to think, have another drink. (The Kinks, When Work is Over)
#5

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

Grundsätzlich achte ich nicht gross auf die Ausschüttungen. Die kommen praktisch von selber...
da ich Grossteil der Aktien eh im CH-Markt investiert bin, resultiert eine Div.Yield von ca. 2.8% p.a., die immer re-investiert werden
Ausserhalb CH im Schnitt vielleicht ca. 1-1.5% p.a., da v.a. US Tech, MedTech & Biopharma bekanntermassen nicht grosse Ausschüttungen machen;werden ebenfalls immer reinvestiert
#6
Notiz 

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

(26.09.2020, 17:53)Sauvignon schrieb: Für 2019 waren es ca. 4,4% aufs Gesamt-Depot, der "Knaller" war Altria mit gut 8% aufs eingezahlte Kapital. Ich sammle die Dividenden auf dem Abrechnungskonto, gehen somit automatisch in den nächsten Aktienkauf.

Für 2019 habe ich es gerade nochmal durchgerechnet, da waren es 3,2%.

5% ist eine magische Marke die mir im Kopf herum schwebt als "gut" zu bewerten ist. Fragt mich nicht warum.
Die 2,7% von 2020 hat damals jeder im Festgeld bekommen und haut mich jetzt nicht wirklich vom Hocker. Vor allen Dingen wenn man die Inflation abzieht.

Wenn man keinen Fokus auf Dividenden legt und dementsprechend anlegt ist es ja keine Überraschung wenn man nur 1% oder so bekommt. Das ist dann schon ok mit Wachstumswerten.
Mein Fokus liegt allerdings da drauf und ich denke anderen geht es da genauso.

Sollte ich irgendwie reagieren, oder das so weiterlaufen lassen?
Mach ich mir nur einen Kopf um Nichts und nach der Krise pendelt sich das wieder ein?

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
Viel ist schon gewonnen wenn nur einer aufsteht und Nein sagt - Berthold Brecht
#7

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

Du generierst Ertrag. Das ist gut so. Damit bist du besser dran als viele Andere.
Bist du zufrieden und kannst damit leben, okay. Wenn nicht, musst du was ändern.
Es geht nur um Deines, nicht, was der Rest macht. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich lediglich sagen: Sitze es aus. Wenn du einen längeren Anlagehorizont hast als 5 Jahre, interessiert das doch alles nicht wirklich.
#8

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

> 5% ist eine magische Marke die mir im Kopf herum schwebt als "gut" zu bewerten ist. Fragt mich nicht warum.

scheint mir ein sehr hoher Wert. Die allermeisten Titel mit einer sehr hohen Dividendenrendite halten diese entweder nicht lange und/oder haben einen starken Kursrückgang vor und/oder hinter sich

Ich achte mehr auf die jährliche Steigerung als auf die jährliche Rendite. Mit einigen weiteren Kriterien bekomme ich so meine top5:
KLA-Tencor, NextEra Energy, Rio Tinto, Home Depot und Qualcomm
#9

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

In meiner DGI Strategie setze ich Fremdkapital ein, was natürlich den Carry-Gewinn erhöht. Netto, nach Abzug von Steuern und Zinsen sind das aktuell 4.08%.

Die Dividenden werden zur Schuldentilgung verwendet. Man kann also sagen dass ich bereits die zukünftigen Dividenden von ein paar Jahren investiert habe. Vorsicht, don't do this at home! Risiko sollte berücksichtigt werden.
#10
Notiz 

RE: Eure Dividenden Depots und deren Ausschüttungen

(26.09.2020, 19:48)Honnete schrieb: Bist du zufrieden und kannst damit leben, okay. Wenn nicht, musst du was ändern.

Ich wäre dann zufrieden wenn ich wüsste, dass sich das Dividendenumfeld wieder normalisiert.
So wie jetzt ist es halt ungewiss wie lange das überhaupt dauert.
Da fragt man sich ob DGI nicht mittel- und langfristig nicht die besser Variante wäre. Aber diese Titel sind im Moment auch nicht sonderlich günstig.

Zitat:Die Dividenden werden zur Schuldentilgung verwendet.

Kannst du die Dividenden nicht derzeit besser in den Markt stecken, solange er unten ist?
Oder hast du einen fest vorgegebenen Tilgungsplan?

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
Viel ist schon gewonnen wenn nur einer aufsteht und Nein sagt - Berthold Brecht


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Fahri`s DGRI Depots fahri 154 81.805 30.12.2023, 12:27
Letzter Beitrag: fahri
Notiz SPY Vergleich inkl. Dividenden cubanpete 7 1.770 22.12.2022, 21:13
Letzter Beitrag: cubanpete
Notiz Dividenden News 2020 Vahana 133 79.484 20.12.2020, 14:26
Letzter Beitrag: Lanco
Notiz Income's Dividenden und High Growth Depot Div.Income 69 44.444 14.10.2020, 09:34
Letzter Beitrag: Mr. Passiv
Notiz urban ETF Strategie mit Dividenden und ATR-Balancing cubanpete 119 108.826 05.11.2019, 08:36
Letzter Beitrag: Don Vladimir
Notiz Anteile verkaufen statt Dividenden - ist das das Gleiche? sonic123 11 10.405 12.08.2019, 19:26
Letzter Beitrag: Vahana

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste