Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Thor3s DGI-Portfolio
#1
Notiz 

Thor3s DGI-Portfolio

Diverse Forenschreiber präsentieren hier ihr Depot, dies finde ich grundsätzlich hilfreich um einzuschätzen, wie jemand "tickt" beim Thema Aktien ...  dann mache ich dies auch mal! 


Vorneweg ein paar mehr einführende Worte.  Das Depot findet sich dann in Beitrag #2.

Strategie:
Dividend Growth Investing mit dem Charakter buy-and-hold/monitor

Ziel:
Stetig anwachsendes passives Einkommen aus dem DGI Portfolio, um (1) die Rente aufzubessern, (2) eventuell früher in Rente zu gehen … tatsächlich gönne ich mir bereits heute eine kleine Teilzeit. Name des Depots ist CashFlowMachine - Name sei Programm!

Vorgehen:
Grundsätzlich investiere ich seit ca. 2014 monatlich zwischen 800-1000€. Momentan versuche ich etwas cash aufzubauen (Stichwort 10y-3m), aber dies gelingt mir nur arg mäßig … old habits die hard.

Größe des Depots:
Ich strebe so pi mal Daumen 20 Postionen an, also ein konzentriertes Depot. Für ein Depot mit 50-70 Positionen spricht auch so einges – besonders die grundsätzliche Risikominderung falls mal ein Wert ausfällt.  Nun. Ich bin ziemlich überzeugt von Warren Buffetts Aussagen – hier besonders jene:

“Improve your ultimate financial welfare by giving you a ticket with only 20 slots in it so that you had 20 punches — representing all the investments that you got to make in a lifetime.”

Sprich: Diese hypothetische Herangehensweise fördert meine Diszilpin eben nicht hier und da mal was zu kaufen. Vielmehr MUSS ich wirklich ÜBERZEUGT sein, so dass ich dann auch wirklich bei einem Crash in diese Überzeugungen hinein weiter investieren werde.  Neben der Thematik Disziplin muss ich auch sagen, dass ich nicht so viele „Überzeugungen“ finde in meinem Investment“universum“.


Größe der Postionen:
Ich betrachte diesbezüglich die prozentualen Anteile der Dividendeneinkommen. Ich strebe an, dass die Postionen 5,5-6,5% Dividendeneinkommen generieren, aber lasse auch mal >7% bei massiv überzeugten Positionen zu, während bei anderen Positionen die Überzeugung nicht ganz so ausgeprägt ist, möchte ich <5% anstreben.  Die durchschnittliche jährliche Steigerung der Dividenden im Depot liegt aktuell bei 8,8%. Somit ist theoretisch ein Totalausfall allein durch die Steigerungen des Rests pi mal Daumen abgedeckt.


Mein Investment“universum“ liegt in der CCC Liste bei Daily Trade Alert, die einst David Fish (R.I.P.) kreierte. Die Dividendenkönig, -Aristrokraten,- Herausforderer sind dort aufgelistet.
https://dailytradealert.com/dividend-cha...allengers/
Habe ich einen Wert gefunden, dann krame ich mich durch diverse Quellen.

Auswahl und Vorgehen:
Beispiel mal anhand von AirProducts & Chemicals (APD):
Mit 37y ein Dividenden Aristrokrat in einer Branche, die ich noch nicht hatte  (basic materials).
Zum Zeitpunkt des Interesses mit knapp 3% Dividendenrendite, was ein Vieljahreshoch darstellte UND kurz vor der turnusmäßgen Erhöhung.
Interesse geweckt!
Mal sehen was diverse Quellen so sagen:

AirProducts & Chemicals Investor Relations
(hier die letzten Reports, die Aufmachung, die „Ansprache“)


SimplySafeDividends (SSD)
https://2.simplysafedividends.com/home
(mein „Radar“, mein Frühwarnsystem – alle relevanten Kennzahlen und Fundamentaldaten sind dort verläßlich zusammengefasst – allerdings kostenpflichtig!)

S&P Rating
https://www.standardandpoors.com/en_US/web/guest/home
(kurz registrieren per mail – kostenfrei)

Seeking Alpha
(meine TopAutoren dort sind u.a. Ian Bezek, Mike Nadel, Dividend Sensei, Dividen Sleuth, David van Knapp, Chowder)

Hinsichtlich der aktuellen Bewertung verfolge ich das KISS Prinzip – keep it super simple – und  agiere gemäß der DividendYieldTheory und konsultierte dazu sehr gerne YieldCharts
https://www.yieldchart.com/
Ich agiere nach der DividendYieldTheory, da ich mich eh nur mit zuverlässigen Dividendenzahlern eindecke.
https://www.simplysafedividends.com/inte...-explained



Grundsätzlich mache ich keine monatlichen updates für mich, also hier auch keine.
Ich betrachte stets am 31.12. jeden Jahres den Kaufwert und den Kurswert - ohne Währungsbereinigung. Es findet kein sonstiges benchmarking statt - ich vergleiche mich nur mit mir selbst.
Weiterhin  verfolge und notiere ich akribisch  die Dividendenzuflüsse, aber auch hier mache ich nur eine jährliche Betrachtung der Veränderungen.  In der Tat ist dies die relevante Aussage für mich: Wie hat sich der Dividendenzufluß erhöht?!
Monatlich notiere ansonsten noch ich die Entwicklung der SSD scores und der S&P Ratings.

Also ich strebe an, dass ich nicht viel Bewegung habe im Depot. Dies gelingt mal mehr, mal weniger - optimal wären nur die monatlichen Zukäufe (mal abgesehen vom xten Versuch cash aufzubauen), aber seit 2014 hat sich sehr, sehr viel verändert und noch immer habe ich die eine oder andere (größere) Position, die ich so groß nicht haben wollte. Das Depot ist also schon eine Art Gemälde, welches wohl nie fertig wird?!
#2
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

   
#3
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

   
#4
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

WoW dein Depot sowie deine Herangehensweise gefällt mir sehr gut! Ich finde es auch super das du es hier teilst, vor allem da du schon etwas länger am Start bist! Sieht man auch ganz gut an deinen Einstiegs Kursen, da beneide ich dich Wink

Auf jeden Fall viel Erfolg weiterhin, es ist super wenn wir unterschiedliche Herangehensweisen hier an Board haben. Das erweitert den Horizont und fördert Anreize. Bis auf T und WPC sind meine Holdings Deckungsgleich...
#5
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

DANKE Sterling! Aktuell baust Du auch ganz kräftig an Deinem DGI Portfolio und Deine konsequente Ausrichtung nach Qualität ist TOP!

Nun.

Hier mal noch die monatliche Darstellung der Dividendenzuflüsse (Netto bei Dollar 1,125) 


   
#6

RE: Thor3s DGI-Portfolio

Tup top
#7

RE: Thor3s DGI-Portfolio

Top... Jepp... inhaltlich und besonders die Offenheit!

__________________
Hat sich erledigt. 
#8

RE: Thor3s DGI-Portfolio

TOP! Vielen Dank fürs Teilen.

Wenn ich Dich mit Daten, Visualisierungen, Übersichten oder ähnlichen Dingen unterstützen kann, sag Bescheid. Im Moment ist zwar eine art motivationsbedingte Entwicklungspause auf meiner Seite angesagt, aber das muss ja nicht so bleiben.
#9
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

Alle Achtung! Tup 

In meinem 50er Divi-Portfolio sind 10 Werte Deiner Liste enthalten, wobei sich LMT  auf der "Spielwiese" befindet.
Es gibt halt sehr viele Möglichkeiten/Wege zur FU oder wo immer das Ziel liegt.

Weiterhin viel Erfolg!

T
KO
MO
ITW
JNJ
LMT
3M
MCD
PEP
PG

__________________
_________________________________________________________________________________________________

Corrections are usually over very quickly, and they're traditionally painless to long-term investors.

Experience is what you get, if you expect anything else!
Alles ist Zahl - die Vollkommenen --> 6; 28; 496; 8128; 33550336; 8589869056






#10
Notiz 

RE: Thor3s DGI-Portfolio

Der Vollständigkeitshalber und aufgrund der Transparenz hier mal meine Aktionen in 2019 bisher:

AbbVie (ABBV)
Kauf und Verkauf von 30

AT&T (T)
Verkauf von 50 (200 auf 150)

Dominion Energy (D)
Verkauf von 100 (100 auf 0)


Beweggründe:

ABBV war ein kleiner "Zock". Im Grunde genommen out of character, was mir auch bei der Entscheidung pro/contra Bayer half. 

200 T Aktien hatte ich seit Jahren. Das war mir immer zu groß (Größe iSv: % Anteil Dividendeneinkommen) mit >7% .. ganz speziell mit der Abstufung bei SimplySafeDividends auf "borderline safe" mit nur noch 55/100. 

D hatte ich seit Jahren nachdem angekündigt wurde bis über 2020 hinaus jährliche Dividendensteigerungen um 10% vorzunehmen. Das wurde bis Ende 2018 (für 2019) durchgehalten, aber nun zurückgenommen. Die payout ratios sind sehr hoch, das D Management wil das senken. Ein nachvollziehbarer Schritt. 

In unregelmäßigen Abständen frage ich mich wieder per Gedankenexperiment durch alle Postionen durch, ob ich bei einem Crash (Kurse runter 30-45%) nachkaufen würde?!

Ich muß dies bei D und T verneinen. Beide hatte ich einst in erster Linie wegen der hohen Dividenden gekauft, damit mal Bewegung in den Cashflow kommt.  

Auch O und WPC und LMT und MO würde ich wohl nicht im Crash nachkaufen. 
O und WPC sind "Dividendenkühe", aber keine "Überzeugungstäter".
LMTs Halbierung der Dividende um die Jahrtausendwende wiegt schwer.
MO ist viel zu groß mit 7,5% Dividendeneinkommen. Da verbietet sich allein deswegen das Nachkaufen, Crash hin oder her. Das Thema "Rauchen" ist ja auch so ein Dauerbrenner.
D hat einige "Baustellen" zB mit den MLPs und der SCANA Übernahme, den hohen payout ratios.
T ist ein hold für mich.  Ob der Ritt auf der Rasierklinge (TWX, Schuldenabbau) gelingt, wird sich zeigen.

Nun.

Das Kapital floß in HOME DEPOT (HD) 35 Stück und McDonald´s (MCD) 35 Stück dito. 

Ich "opferte" Dividendeneinkommen für "mehr Überzeugung", denn HD und MCD würde ich definitiv im Crash nachkaufen !

HD stand schon immer auf meiner watchlist und mit der massiven Dividendenerhöhung jüngst katapulitierte dies den yield auf knapp 3%. 
MCD .. wie kann es sein, dass MCD stets und zuverlässig unter meinem Radar verlief? Weil ich nicht zu MCD gehe? Über Umwege stolperte ich über Ray Kroc´s Autobiographie, danach besuchte ich auf allen Geschäftsreisen in Europa McDonald´s Restaurants, ich beschäftigte mich intensiv mit MCD und habe sehr spät das Konzept endlich mal begriffen. Den letzten Schubser gab SimplySafeDividends mit der dargelegten MCD Performance 2008-2010 (also die Krise), wo die Einnahmen und der Kurs erstaunlichst stabil blieben.

Ich plane für alle zukünftigen Aktionen dies hier zu dokumentieren und meine Beweggründe darzulegen. 

Es mag für den Einen oder Anderen von Interesse sein, aber in erster Linie ist es auch eine interessante Übung für mich dies aufzuschreiben "Wieso, Weshalb, Warum, Wieviel" 
- ein guter Weg glaube ich um Gedanken zu ordnen!


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Dividende auf Kredit - DGI & CEF-BDC Portfolio Dividende-auf-Kredit 63 7.332 15.11.2022, 15:08
Letzter Beitrag: Vahana
Notiz Boy Plunger´s ETF Portfolio - BIP Weltportfolio Boy Plunger 43 20.510 08.08.2021, 04:41
Letzter Beitrag: Honnete
Lightbulb Meine Strategie - ein Portfolio von Handelssystemen traden AlgotradingDE 29 9.004 23.06.2021, 16:17
Letzter Beitrag: Ste Fan
Notiz Bankers DGI-Portfolio Banker 257 120.231 28.04.2020, 22:41
Letzter Beitrag: Ventura
Notiz Wenlocks Portfolio Wenlock 8 4.340 11.04.2020, 01:52
Letzter Beitrag: cubanpete
Notiz Ich bastel mir meine eigenen ETFs: Mein Neues Portfolio (Work in Progress) StockBayer 143 83.445 04.04.2020, 10:02
Letzter Beitrag: Dividendenjaeger
Notiz Boy Plungers DGI-Portfolio Boy Plunger 68 36.615 03.01.2020, 19:41
Letzter Beitrag: Boy Plunger
Notiz Mirki's (nicht ganz lupenreines) DGI-Portfolio Mirki 85 39.546 24.08.2019, 09:31
Letzter Beitrag: Mirki
Notiz Stadtschreiber´s Portfolio Stadtschreiber 6 4.139 09.08.2019, 15:10
Letzter Beitrag: DalaiLamer
  Gewichtung von Positionen im DGI-Portfolio Mr. Passiv 71 34.893 06.06.2019, 16:40
Letzter Beitrag: Kaietan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste