Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung
#1
Notiz 

Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Moin,

mich würde mal interessieren wer von Euch schwedische Aktien bei der Consorsbank liegen hat, und dort die Vorabbefreiung in Anspruch genommen hat?

Hintergrund der Frage ist folgendes:

Vor meiner ersten Dividendenzahlung aus Schweden schrieb mich die Consorsbank an, dass eine Dividendenzahlung ansteht, und ich durch Offenlegung meiner Daten eine Vorabreduzierung des Steuersatzes auf 15% (auch für andere Dividendenzahlungen aus Schweden) erreichen könnte. Das habe ich selbstredend angenommen, woraufhin die Dividendenzahlung der Atlas Copco tatsächlich nur mit 15% Quellensteuerabzug belastet wurde.
Aufgrund dieser Erfahrung hatte ich dann den Bestand an schwedischen Aktien ausgeweitet.

Zu meiner Überraschung wurde aber nicht bei jedem Unternehmen die Reduzierung durchgeführt. Auf Nachfrage bei der Consors gab es unterschiedliche Erklärungsversuche, welche aber alle nicht plausibel schienen.
Nachdem ich jetzt noch einmal in meinen Unterlagen nachgeforscht habe, fiel mir auf, dass die Vorabbefreiung nur bei den Werten griff, von welchen ich entsprechende B-Aktien hielt/halte.

Hier im Detail einmal die Werte, bei welchen die 30% Quellensteuer angefallen sind: ICA Gruppen und Telia (bei beiden scheinbar nur eine Aktiengattung (A?) vorhanden) 
Und hier die Werte, bei welchen die Reduzierung auf 15% durchgeführt wurde: Volvo (B), Atlas Copco (B), Cloetta (B), Husqvarna (B)

Da das nur ein Mutmaßen von mir ist, würde mich interessieren, ob jemand diese Theorie bestätigen lassen kann?
#2

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Habe ebenfalls die Vorabbefreiuung von 15% bei den Ericsson A-Aktien. Kann daher deine These nicht bestätigen. Welche Erklärung hast du denn seitens Consorsbank bekommen?
#3

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Beim ersten Fall (ICA Gruppen) hieß es von Seiten der Consors, dass die Kunden der Consorsbank nicht genügend Aktien dieser Gattung hielten, als das es sich für die Consors lohnte, die Vorabbefreiung durchzuführen.
Beim zweiten Fall (Telia) hieß es von Seiten Consors, dass die Lagerstelle (Clearstream) dies für diesen Wert nicht anbieten würde.

Ich könnte jetzt wahrscheinlich eine weitere Anfrage stellen, und würde wieder eine andere Antwort bekommen.

Vor, zwischen und nach diesen Zahlungen zahlten andere Werte mit reduziertem Steuersatz.

Hab mir auch das Schreiben noch einmal angeschaut, welches ich damals zur Consors schicken musste. Da kann man lesen, dass sich das Schreiben auf alle (zukünftigen) Dividenden schwedischer Werte bezieht welche sich im genannten Depot befinden.
#4

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Also ich habe von Ericsson die A-Aktien und von Securitas die B-Aktien. Bei beiden wurden mir nur die 15% abgezogen.
#5

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Und Du hast die Aktien auch bei der consors liegen?
#6
Notiz 

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

(27.11.2018, 10:45)Porttrader schrieb: Moin,

mich würde mal interessieren wer von Euch schwedische Aktien bei der Consorsbank liegen hat, und dort die Vorabbefreiung in Anspruch genommen hat?

Hintergrund der Frage ist folgendes:

Vor meiner ersten Dividendenzahlung aus Schweden schrieb mich die Consorsbank an, dass eine Dividendenzahlung ansteht, und ich durch Offenlegung meiner Daten eine Vorabreduzierung des Steuersatzes auf 15% (auch für andere Dividendenzahlungen aus Schweden) erreichen könnte. Das habe ich selbstredend angenommen, woraufhin die Dividendenzahlung der Atlas Copco tatsächlich nur mit 15% Quellensteuerabzug belastet wurde.
Aufgrund dieser Erfahrung hatte ich dann den Bestand an schwedischen Aktien ausgeweitet.

Zu meiner Überraschung wurde aber nicht bei jedem Unternehmen die Reduzierung durchgeführt. Auf Nachfrage bei der Consors gab es unterschiedliche Erklärungsversuche, welche aber alle nicht plausibel schienen.
Nachdem ich jetzt noch einmal in meinen Unterlagen nachgeforscht habe, fiel mir auf, dass die Vorabbefreiung nur bei den Werten griff, von welchen ich entsprechende B-Aktien hielt/halte.

Hier im Detail einmal die Werte, bei welchen die 30% Quellensteuer angefallen sind: ICA Gruppen und Telia (bei beiden scheinbar nur eine Aktiengattung (A?) vorhanden) 
Und hier die Werte, bei welchen die Reduzierung auf 15% durchgeführt wurde: Volvo (B), Atlas Copco (B), Cloetta (B), Husqvarna (B)

Da das nur ein Mutmaßen von mir ist, würde mich interessieren, ob jemand diese Theorie bestätigen lassen kann?

ein interessantes thema !

mitreden kann ich noch nicht, 1 weil keine schwedische dafür norwegische Aktien, 2. Depot hab ich bei der indiba .

trotzdem danke als anstupser, wenn ich mich durch gefragt hab, werde ich trotzdem gern berichten .
#7
Notiz 

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

(29.11.2018, 13:59)Porttrader schrieb: Und Du hast die Aktien auch bei der consors liegen?

Ja genau. Bei Consors gekauft und seitdem dort liegen. Ericsson 2014 und 2014 auch das Formular zur Vorabbefreiuung erhalten. Und Securitas kam 2017.
#8
Notiz 

RE: Quellensteuer Schweden Vorabbefreiung

Da mich da Thema nicht loslässt, bin ich natürlich weiter auf der Suche nach Unterschieden bei den genannten Aktien. Was mir dabei aufgefallen ist, die Werte, auf welche die Vorabbefreiung nicht angewandt wurde, haben Ihre Aktie auf den IR-Seiten weder als A- noch als B-Aktie gekennzeichnet. Möglicherweise ist das eine weitere Aktienart, welche dann eben von der Vorabbefreiung ausgenommen wurde.

Ich habe mir jedenfalls noch Essity und SKF ins Depot gelegt (jeweils die B-Aktie). Mal schauen wie da die Dividendenzahlung steuertechnisch gehandhabt wird.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Quellensteuer Norwegen Boy Plunger 4 2.347 09.09.2020, 14:10
Letzter Beitrag: turbodackel

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste