welcher Verlustverrechnungstopf bei Währungsspekulation?