Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden
#1
Notiz 

Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Netter Artikel:

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...02302.html

Allerdings ohne Zahlen, Daten, Fakten, Namen (außer Generali) oder Aussagen über das "Wann".

Im Prinzip hat der Schreiber recht. Allerdings hilft es keinem weiter. 

Ich vermute mal das die Versicherten eher darunter leiden als die Aktionäre. Ganz nach dem Gesetz "Die Bank gewinnt immer".
Aber warum dann "Branchen-Pleite".

Wie seht ihr das? Sind die Versicherer die nächsten Säue die durch Dorf getrieben werden?
#2

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Wir sind in der katastrophalen Lage, weil die Versicherer unfähig waren, vernünftig zu rechnen.

Danach habe ich aufgehört zu lesen. Liest sich wie ein verbitterter Rechthaber.

Glaube nicht, dass da die Versicherungen pleite gehen. Für die Versicherten werden/sind es üble Zeiten, die auch noch andauern werden, solange es den Euro gibt.

__________________
Hat sich erledigt. 
#3

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Meine Arbeitskollegin zahlt in so eine Lebensversicherung ein um Ihre Rente aufzustocken. Ich habe Ihr letztes Jahr schon gesagt das es sehr unsicher ist wenn die Versicherung mal Pleite gehen sollte.
Dann ist das Geld meistens vom kleinen Mann weg...

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#4

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Ist denn das nicht auch unsicher, wenn die nicht Pleite gehen?
Wenn der Garantiezins so um die Inflationsrate rum liegt... worin liegt dann der Nutzen einer solchen Versicherung?

__________________
Hat sich erledigt. 
#5

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Das liegt nur sekundär am Euro. Unter "solvency II", wurde den Versicherern erlaubt, in alles Möglich zu investieren. Leider mit harschen Auflagen, die hier beschrieben sind:
https://dejure.org/gesetze/VAG/124.html

Anhand dieser Auflagen kann man zwar theoretisch in Aktien investieren, aber praktisch geht das nicht, weil es sich das Risiko nicht exakt berechnen lässt.
Solvency II erklärt: https://betriebs-berater.ruw.de/bb-stand...-Zug-29428
#6

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Der Kettenbrief "Lebensversicherung" kann nur mit marktüblichen Zinsen funktionieren und mit positiver Demographie.
Die derzeitige Zinspolitik beruht nicht auf Angebot und Nachfrage. Jetzt kommen langsam die Verwerfungen hoch.
Planwirtschaft funktioniert nicht.
#7

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Da blicke ich kaum durch, glaube die Investieren auch in so ne Art eigenen Index?

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#8
Notiz 

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Tja, in Deutschland kommt halt die Regelwut zum Tragen; Versicherer dürfen nicht in vernünftige und zukunftsgerichtete Dinge investieren weil es ihnen verboten wird. Anstatt also in eine auf 40 Jahre fast sicheren Gewinn bei Aktien zu setzen müssen sie auf Dinge setzen die auf 40 Jahre einen fast sicheren Verlust bringen oder nur minimale Gewinne.

Als Gegenbeispiel die USA: Berkshire Heathaway von Warren Buffet ist so erfolgreich weil es die Kohle der Versicherten in Aktien angelegt hat.
#9

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

LV waren eh nur überteuerte Sparpläne, so what.

Risiko-LV, die im Todesfall die Angehörigen absichern, ausgenommen.

__________________
One bottle a day keeps the doctor away.
#10

RE: Lebensversicherer-Pleiten kaum noch abzuwenden

Früher waren die KLV ja noch halbwegs aus steuerliches Gründen interessant, aber das ist Schnee von gestern. Wer heute noch auf die Drücker reinfällt, ist selber schuld ...


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz MSCI-World-ETF noch die richtige Anlage für Einsteiger? cubanpete 16 1.867 08.05.2024, 09:31
Letzter Beitrag: Mr. Passiv

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste