Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Trading-Portale - Mutmaßlicher Millionen-Betrüger in U-Haft
#1
Notiz 

Trading-Portale - Mutmaßlicher Millionen-Betrüger in U-Haft

Trading-Portale
Mutmaßlicher Millionen-Betrüger in U-Haft


Ein 56-Jähriger soll Tausende Anleger mit Hilfe von Trading-Plattformen im Internet betrogen haben. Der Schaden könnte Hunderte Millionen betragen. Nun ist er nach Deutschland ausgeliefert worden.

...Transaktionen offenbar nur vorgetäuscht
Auf den Webseiten wurden Anlegern hohe Gewinne bei Wetten auf Aktienkurse oder Währungsschwankungen versprochen. Die Ermittler vermuten allerdings, dass die Plattformen die Transaktionen der Kunden nur vorgaukelten, während die Hintermänner das Geld der Anleger abzweigten. Über die Aktivitäten der Bande hatten Reporterinnen und Reporter von SR und NDR im Sommer berichtet.
Einige Opfer berichteten damals, in sozialen Netzwerken angeworben und dann durch Chats und Anrufe zu immer weiteren Einzahlungen gedrängt worden zu sein. Das Auszahlen von vermeintlich erzielten Gewinnen sei immer wieder mit Hinweis auf angebliche Softwarefehler oder andere Gründe aufgeschoben worden.


...35 Razzien in fünf Ländern
Ermittler werten aktuell mehrere Terabyte an Daten aus, die sie bei insgesamt 35 Razzien in fünf verschiedenen Ländern sichergestellt hatten. Es ist das wohl größte Ermittlungsverfahren dieser Art, das es jemals in Europa gab.
Dabei fokussieren sich die Saarbrücker Ermittlungen zumindest vorerst auf fünf Plattformen mit den Namen "Option888", "TradeInvest90", "XMarkets.com", "ZoomTrader" und "TradoVest". In den Kundendateien allein dieser Anbieter finden sich offenbar die Namen von mehr als 200.000 Deutschen. Ob beziehungsweise wie viel Geld diese Kunden verloren haben, ist bislang unklar....


...Hinweise auf weitere Plattformen
Aus Kreisen der Ermittler hieß es, dass Hinweise auf Hunderte weitere Trading-Plattformen dieser Art vorliegen. Vorwiegend über soziale Netzwerke werben derartige Plattformen immer noch um Anleger.
Nach der Berichterstattung von SR und NDR im Juli meldeten sich zahlreiche weitere Betroffene. Einige gaben an, fünfstellige Summen verloren zu haben. Rechnet man die Verluste der Anleger hoch, könnte der Schaden im dreistelligen Millionenbereich liegen.

https://www.tagesschau.de/investigativ/n...e-103.html
#2
Notiz 

RE: Trading-Portale - Mutmaßlicher Millionen-Betrüger in U-Haft

Millionengeschäfte im Netz
Ermittler zerschlagen Betrügerring
Stand: 03.07.2019 06:39 Uhr

Sie versprachen hohe Gewinne - doch Tausende Nutzer verloren ihr Geld. Eine Bande soll betrügerische Geldanlageseiten betrieben haben. Nach Informationen von SR und NDR gibt es Hinweise auf Hunderte weitere Plattformen....


https://www.tagesschau.de/investigativ/n...e-101.html


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz World of Trading am 30.9. und 1.10. in Frankfurt guentherwagner 2 249 21.09.2022, 11:05
Letzter Beitrag: boersenkater

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste