Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?
#1
Notiz 

Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

Hallo,
ich habe noch in meinem Vermögen ein P2P Position die ich in mein Portfolio einpflegen möchte. Es bringt ca. 6,7% Rendite. In einem anderen deutschen Wertpapierforum werden die Depots nach Risikoklassen eingeteilt wie z.b. Aktien sind RK3, Corporate Bonds RK2 und Tagesgeld RK1. Da ich mein Depot nach Risikoklassen einteilem möchte weis ich grad nicht zu welcher Klasse P2P gehört.
Vielleicht kann mir jemand ja weiterhelfen.

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#2
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

(09.12.2019, 11:41)Bauernlümmel schrieb: Hallo,
ich habe noch in meinem Vermögen ein P2P Position die ich in mein Portfolio einpflegen möchte. Es bringt ca. 6,7% Rendite. In einem anderen deutschen Wertpapierforum werden die Depots nach Risikoklassen eingeteilt wie z.b. Aktien sind RK3, Corporate Bonds RK2 und Tagesgeld RK1. Da ich mein Depot nach Risikoklassen einteilem möchte weis ich grad nicht zu welcher Klasse P2P gehört.
Vielleicht kann mir jemand ja weiterhelfen.

Gemäß BaFin gibt es für diese Produktkategorie keine Risikoklassendefinition.

https://www.deutsche-bank.de/dam/deutsch...oblatt.pdf
#3
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

Hier würden sie wohl der Risikoklasse "E" zugeordnet werden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Risikoklasse

Es besteht sowohl ein Schuldnerrisiko als auch ein Plattformrisiko, aber wenigstens nicht wie bei Zertifikaten von der gleichen Instanz...  Bang
#4

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

@Banker:
Die RK einteilung die du verlinkt hast ist nicht die gleiche die Ich meine.
Die RK sind in 3 Klassen eingeteilt. Ich glaube das der Idee von Gerd Kommer stammt. Habe leider kein Buch von ihm. Aber im "Wertpapierf.." wird da dauernd von gesprochen. Nur ich bin da nicht wirklich aktiv und da bekommt man eher sprüche reingedrückt.

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#5
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

(09.12.2019, 12:34)Bauernlümmel schrieb: @Banker:
Die RK einteilung die du verlinkt hast ist nicht die gleiche die Ich meine.
Die RK  sind in 3 Klassen eingeteilt. Ich glaube das der Idee von Gerd Kommer stammt. Habe leider kein Buch von ihm. Aber im "Wertpapierf.." wird da dauernd von gesprochen. Nur ich bin da nicht wirklich aktiv und da bekommt man eher sprüche reingedrückt.

Hmm nee. So inoffizielle Definitionen kenne ich nicht.
Wüsste auch nicht, welchen Sinn das macht.
#6
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

Hab mich mal im WP-Forum durchgestöbert und bin auf ein verlinktes Bild gestoßen:

Das trifft wohl am ehesten die definition die ich mir vorstelle.

Danach könnte das Risiko nach mittel sein da ich eine Rendite von 6% erwarte und kein Risiko habe, ausser die Bank geht pleite bzw. Schuldnerausfall oder?
Frage wie hoch ist die Chance das so ein Fall eintrifft?


Angehängte Dateien    

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#7
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

Sehr hoch würde ich sagen. Privatkredite ohne Collateral haben zunächst mal ein implizit sehr hohes Ausfallrisiko. Dazu kommt das Risiko der Plattform pleite zu gehen, womit Du dann mit Deinen Forderungen hinten anstehst. Dazu kommt der Opportunitätsverlust den Du hast weil Du das Geld nicht anders anlegen kannst.

Ich würde nur privat Kredite vergeben wenn ich wie die Banken auch mein eigenes Geld schöpfen könnte. Also z.B. "Cubanpetes" und "Siestas" die ich für einen Dollar und einen Cent eintauschen würde. Das wäre fairer als Deine eigenen Dollars wegzugeben. Happy
#8
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

(09.12.2019, 12:57)cubanpete schrieb: Sehr hoch würde ich sagen. Privatkredite ohne Collateral haben zunächst mal ein implizit sehr hohes Ausfallrisiko. Dazu kommt das Risiko der Plattform pleite zu gehen, womit Du dann mit Deinen Forderungen hinten anstehst. Dazu kommt der Opportunitätsverlust den Du hast weil Du das Geld nicht anders anlegen kannst.

Ich würde nur privat Kredite vergeben wenn ich wie die Banken auch mein eigenes Geld schöpfen könnte. Also z.B. "Cubanpetes" und "Siestas" die ich für einen Dollar und einen Cent eintauschen würde. Das wäre fairer als Deine eigenen Dollars wegzugeben. Happy
Bin jetzt keine Mathe Genie aber wenn die Rendite im mittleren und das Risiko im hohen Breich liegt ist es kein gutes Investment.   Angry-fire

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#9

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

Man könnte das Risiko etwas minimieren wenn man das Geld auf mehreren Plattformen verteilt, dann könnte es wieder einen Sinn ergeben.

__________________
Zitat:THE MARKET IS TO MAKE MONEY, NOT TO PROVE WHO'S RIGHT OR WRONG
#10
Notiz 

RE: Zu welcher Risikoklasse gehört P2P-Investing?

(09.12.2019, 13:12)Bauernlümmel schrieb: Bin jetzt keine Mathe Genie aber wenn die Rendite im mittleren und das Risiko im hohen Breich liegt ist es kein gutes Investment.   Angry-fire

Bingo!  Tup


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz KO Zertifikate - Welcher Verlusttopf? Vahana 10 485 17.03.2024, 15:47
Letzter Beitrag: Vahana

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste