Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Liste von Zombie-Unternehmen
#1
Notiz 

Liste von Zombie-Unternehmen

Hall zusammen,

es sollen laut Lektüre etwa 2% der Unternehmen pro Jahr durch natürliche Auslese wegen nicht zu bedienender Zinsleistungen und damit ausbleibenden Folgekrediten aussortiert werden, bei einem normalen Zinsniveau.
Durch die Verzerrung im Zinsmarkt soll sich nun eine Welle von Zombie-Unternehmen aufgebaut haben die normalerweile schon pleite wären. Bzw. sind sie pleite sobald das Zinsniveau angehoben wird.

Seid ihr mal auf solche Unternehmen gestoßen die in Indizes vertreten sind?
#2
Notiz 

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

hast du denn ein beispiel?

__________________
#3
Notiz 

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Mir sind IBM, Boeing und General Electric in der Hinsicht schon negativ aufgefallen.
Aber bei denen kann ich mir das nicht vorstellen, das die darunter zerbrechen können. Sag niemals nie.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#4

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Die finanzielle Lage bei Thyssenkrupp schreit nicht nach einer Zinserhöhung. Die verseppelten Aktionen in Brazil und Alabama waren teuer genug. Darauf noch fettere Zinsen zu zahlen schafft der Konzern nicht.
Übrigens ist nun auch CEO Kerkhoff fällig... mal schauen, wie es mit tk und Elevator da weiter geht.

__________________
Hat sich erledigt. 
#5
Notiz 

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Nochmal zum Hintergrund meiner Frage.
Es gibt ja kaum Unternehmen die nicht verschuldet sind und auch gut laufende Geschäfte sind teils stark verschuldet.
Sobald schwieriges Fahrwasser für ein Unternehmen kommt wird dieses universal Argument aus dem Hut gezogen, aber ich denke so einfach ist es doch nicht.

Irgendwo müssen die Zombiefirmen ja sein.
Thyssenkrupp beispielsweise ist nach[url=https://www.youtube.com/watch?v=UHgM8HDqwx0][/url] Markus Elsässer sehr stark unterbewertet. Medial wird aber immer wieder über deren hohe Schulden berichtet.
Auf mittelfristige Anleihen von TK gibt es eine Rendite von unter 2%. Wie schlimm kann es dann sein?

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#6

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Moin ersma... kann dich n link grad nicht öffnen :-(

Zu tk:
Gut für tk ist, dass Elevator allein so ungefähr doppelt so viel Wert ist wie der Gesamtkonzern incl. Elevator.

Schlecht ist, dass
- Der Schuldenberg tüchtig hoch ist
- Die Kostenstruktur übel ist (viele teure Beschäftigte und horrend hohe Pensionsansprüche, die erst mal reinkommen müssen)
- Außer Elevator derzeit und absehbar keine andere Business Area nennenswert Geld verdient

Der IPO von Elevator ist erzwungenermassen im Konzern DAS Thema, einfach weil Geld her muss. Und das möglichst viel und vor allem möglichst schnell. Es wird einfach zu viel Geld verbrannt.

Für schlappe 2% würde ich dort keine Anleihe zeichnen.

__________________
Hat sich erledigt. 
#7

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Also nochmal: steigende Zinsen sind idR für Unternehmen nicht das Problem. Die Verschuldung ist idR durch langlaufende Anleihen dargstellt.
Wenn dann der generelle Zins steigt, dann fallen die Kurse für die Anleihen. Das könnte dann von Unternehmen auch dazu genutzt werden, die Anleihen verbilligt zurückzukaufen.
#8
Notiz 

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

(26.09.2019, 08:27)Guhu schrieb: Also nochmal: steigende Zinsen sind idR für Unternehmen nicht das Problem. Die Verschuldung ist idR durch langlaufende Anleihen dargstellt.
Wenn dann der generelle Zins steigt, dann fallen die Kurse für die Anleihen. Das könnte dann von Unternehmen auch dazu genutzt werden, die Anleihen verbilligt zurückzukaufen.

Das gilt aber auch nur wenn das Unternehmen das notwendige Cash hat um besagte Anleihen zurueck zu kaufen - was wiederum die Frage aufwerfen wuerde warum dann ueberhaupt Anleihen ausgegeben wurden...

Die laufenden Anleihen sind bei einer Zinserhoehung kein Problem -  die Ausgabe neuer Anleihen sowie die Refinanzierung der bestehenden sind der Stolperstein...
#9

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Passt zum Thema:

https://www.youtube.com/watch?time_conti...6fOx7jevaM
#10

RE: Liste von Zombie-Unternehmen

Also bezahlen Unternehmen Zinsen für Anleihen während sie das Geld haben, die Anleihen zurück zukaufen?! Also hilft es den verschuldeten Unternehmen, wenn die Zinsen morgen auf 10 oder besser noch 20 % steigen. Warum sagt das denn niemand dem Draghi?

Alles Spacken.

__________________
Hat sich erledigt. 


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Jahresberichte börsennotierter Unternehmen haben eine Bedeutung Banker 0 1.665 11.01.2019, 13:32
Letzter Beitrag: Banker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste