Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

USA@4ndr3as - das 10.000 $ Musterdepot
WKN:
#1
Notiz 

USA@4ndr3as - das 10.000 $ Musterdepot

USA@4ndr3as - das 10.000 $ Musterdepot


Hallo zusammen,

ich werde hier ein Musterdepot für US-Aktien vorstellen und es regelmäßig kommentieren. 

Meine Vita in Kürze:

- geboren: in den 70ern
- gelernt: erst Handwerk, dann Bankkaufmann
- erste Aktien: 1993 gekauft und mit gutem Gewinn verkauft
- Fehler gemacht: alle, die man machen kann (außer Telekom und Bitcoin)
- um 2000 rum (Stichwort Neuer Markt) 6-stellig Gewinn gemacht und anschließend alles wieder verloren: es war eine teure, aber sehr wertvolle Ausbildung!
- amüsiert von: Wall Street 1 & 2, Rogue Trader, Boiler Room, The Wolf of Wall Street, The Big Short
- inspiriert von: Livermore, Darvas, O'Neil, O'Shaughnessy, Ross, Faith und natürlich Gordon Gekko ????
- seit etwa 6 Jahren habe ich mich auf Aktien an der Wall Street spezialisiert 

Das Musterdepot wird auf US-Dollar-Basis als Papertrading-Konto bei Interactive Brokers geführt, d.h. reale Kurse und reale Gebühren - schummeln geht also nicht.

Der Handel erfolgt ausschließlich in New York, da in Deutschland nicht alle US-Aktien handelbar sind.

Strategie:

Es werden nur Aktien gehandelt, die fundamental gute und solide Zahlen haben, also keine Penny-Stocks oder Pump-and-Dump-Aktien. 

Der Einstieg erfolgt im Regelfall beim Breakout aus Konsolidierungsphasen.

Der Zielgewinn je Position beträgt im Regelfall bis zu 25 %.

Die Haltedauer wird meist wenige Tage bis 3 Monate sein.

Die Strategie ist nicht auf Buy and Hold oder Dividenden ausgerichtet, sondern auf aktives und flexibles Handeln. Es kann also gut sein, dass sich auch mal keine Aktie im Depot befindet, wie zuletzt von Anfang Oktober 2018 bis Anfang Januar 2019.

Let´s make money!
#2
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

Hier nun das noch leere Musterdepot - siehe Grafik.

Hinweis: ich habe das Depot auf 10.000 $ zurück gesetzt, aber warum auch immer starten wir mit 10.094,52 US-Dollar.


Angehängte Dateien    
#3
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

Hast Du evtl. eine andere Basiswährung als Dollar. Hab noch nie mit dem Musterdepot auf IB rumgespielt, was sagt die "Account" seite der TWS?
#4
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

Auf meiner Watch-List stehen aktuell genau 199 Titel, bei denen ich mir einmal am Tag den Chart ansehe, um die passenden Einstiege auszumachen - siehe auch PDF.


Angehängte Dateien
.pdf   Watch-List per 05.02.2019.pdf (Größe: 114,96 KB / Downloads: 38)
#5
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

(06.02.2019, 00:07)cubanpete schrieb: Hast Du evtl. eine andere Basiswährung als Dollar. Hab noch nie mit dem Musterdepot auf IB rumgespielt, was sagt die "Account" seite der TWS?

Man stellt bei IBKR eine Basiswährung ein, kann aber auch in Euro, Yen, GBP und was auch immer handeln.

Da ich selbst real zu 90 % in New York und mit den restlichen 10 % in Hong Kong trade, macht für mich USD Sinn.
#6
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

(06.02.2019, 00:19)4ndr3as schrieb: Man stellt bei IBKR eine Basiswährung ein, kann aber auch in Euro, Yen, GBP und was auch immer handeln.

Da ich selbst real zu 90 % in New York und mit den restlichen 10 % in Hong Kong trade, macht für mich USD Sinn.

Klar, ich meinte nur wegen der knapp 100 Dollars zu viel auf dem Konto... Tup
#7
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

Aktueller Gesamtmarkt-Bericht

Die marktbreiten Indices S&P 500, Nasdaq Composite, NYSE Composite und Russell 2000 haben nach der Korrektur Anfang Oktober direkt nach Weihnachten die Kehrtwende nach Norden eingeleitet. Zwischenzeitlich notieren alle Indices wieder deutlich über der 50-Tage-Linie und nähern sich dem langfristigen 200-Tage-Durchschnitt.

Wer Anfang Januar wieder Positionen aufgebaut hat, sollte bei richtiger Auswahl auch schon wieder gut im Gewinn sein - siehe auch Grafik meines eigenen Depot´s - ein Außreißer dabei, sonst alles auf dem richtigen Weg.


Angehängte Dateien    
#8
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

(06.02.2019, 00:23)cubanpete schrieb:
(06.02.2019, 00:19)4ndr3as schrieb: Man stellt bei IBKR eine Basiswährung ein, kann aber auch in Euro, Yen, GBP und was auch immer handeln.

Da ich selbst real zu 90 % in New York und mit den restlichen 10 % in Hong Kong trade, macht für mich USD Sinn.

Klar, ich meinte nur wegen der knapp 100 Dollars zu viel auf dem Konto...  Tup
Ich hab´s vor ein paar Tagen zurück gesetzt - keine Ahnung, warum da knapp 100 USD´s zu viel drauf... ist vielleicht für´s Valium gedacht ????


Angehängte Dateien    
#9
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

Hab mir Deine Liste mal angeschaut. Ich halte zur Zeit einige Positionen davon:

CRNT plus 3.49%
CROX, mit Teilverkauf zur Zeit bei plus 156.51%
WM (seit 2014), Gewinn ohne Dividenden 117.08%
VZ seit 2017 mit ein paar Nachkäufen bei plus 23.43%

Round-Turn gehandelt hatte ich in den letzten 12 Monaten:

QNST hatte ich mal von $6 bis $13, leider etwas zu früh raus.
CHEF hatte ich von $20 bis $30.
ANTM von $190 bis $290
AMRC von $11.80 bis $12.50, leider bei $14.50 nachgeladen und deshalb plus minus Null raus.
UAL von $92.50 und bei 82.50 wieder raus. Airlines sind immer schwierig, ich hatte mal Glück bei der US-Airways/American Geschichte.
CNC Erstkauf 92.50, dann nachgeladen bei 112 und 125, raus bei 130
COST 238 rein bei 220 Reissleine gezogen


Auf der watchlist, Kauf vielleicht wenn der SP500 wieder über der 200-Tages Linie notiert:
CASY

Ich handle auch praktisch nur an den US Börsen.

Zu einer meiner Strategien, meine Altersvorsorge DGI, habe ich die genaue Vorgehensweise mal veröffentlicht falls es Dich interessiert, ist hier zu finden: https://www.trading-stocks.de/thread-135...tml#pid732

Nachtrag: die knapp 100 Dollars könnten vom Hongkong Dollar stammen.
#10
Notiz 

RE: USA@4ndre3as - das 10.000 $ Musterdepot

(06.02.2019, 00:49)cubanpete schrieb: Hab mir Deine Liste mal angeschaut. Ich halte zur Zeit einige Positionen davon:

CRNT plus 3.49%
CROX, mit Teilverkauf zur Zeit bei plus 156.51%
WM (seit 2014), Gewinn ohne Dividenden 117.08%
VZ seit 2017 mit ein paar Nachkäufen bei plus 23.43%

Round-Turn gehandelt hatte ich in den letzten 12 Monaten:

QNST hatte ich mal von $6 bis $13, leider etwas zu früh raus.
CHEF hatte ich von $20 bis $30.
ANTM von $190 bis $290
AMRC von $11.80 bis $12.50, leider bei $14.50 nachgeladen und deshalb plus minus Null raus.
UAL von $92.50 und bei 82.50 wieder raus. Airlines sind immer schwierig, ich hatte mal Glück bei der US-Airways/American Geschichte.
CNC Erstkauf 92.50, dann nachgeladen bei 112 und 125, raus bei 130
COST 238 rein bei 220 Reissleine gezogen


Auf der watchlist, Kauf vielleicht wenn der SP500 wieder über der 200-Tages Linie notiert:
CASY

Ich handle auch praktisch nur an den US Börsen.

Zu einer meiner Strategien, meine Altersvorsorge DGI, habe ich die genaue Vorgehensweise mal veröffentlicht falls es Dich interessiert, ist hier zu finden: https://www.trading-stocks.de/thread-135...tml#pid732

Nachtrag: die knapp 100 Dollars könnten vom Hongkong Dollar stammen.

Ich bin ein paar Jahre jünger als Du, daher brauch ich mehr Action als Dividenden ????

Ich hab von ca. 1993 auch sehr dividenden-orientiert investiert, dann aber bei GE gesehen, wie schnell 100 Jahre durchgehende Dividenden-Zahlungen vorbei sein können und auch 2007 bei Citigroup: viele Jahre im Durchschnitt 30 % Erhöhung der Dividende, aber dann von 555 USD auf 9,70 USD im Tief abgestürzt - aua! Aktuell bei 63,81 USD - da hilft die Dividende der Vergangenheit auch nicht.
Aber das ist ja das schöne am Aktienmarkt: jeder kann sich seine Strategie erarbeiten und letztlich können alle Strategien erfolgreich sein.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz USA@4ndr3as - das 11.111,11 Euro DEMO-Index-Depot 4ndr3as 59 22.011 15.11.2019, 23:41
Letzter Beitrag: Ca$hmandt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste