Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

DADAT Bank
#1
Notiz 

DADAT Bank

Wegen der Steuerlichen Fragen habe ich mal nach einem Broker in Österreich gesucht.

Da wäre die DADAT Bank, ist seit 2017 auf dem Markt.
https://www.dad.at/
https://onlinebrokeroesterreich.com/broker/dadat/

Scheint Seriös zu sein und ich habe bisher auch noch keine negativen Artikel  oder Erfahrungsberichte gelesen.

Leider blicke ich da bei den ganzen Konditionen nicht durch (bin noch neu)

Wäre dieser Broker etwas für jemanden de auf Dividenden-Aktien setzt?
Also eher nur kauft und verkauft nur wenn es wirklich notwendig ist.

Bzgl. Steuer würden die gleich alles erledigen.
#2

RE: DADAT Bank

Ich bin bei der DADAT.

Bin bis jetzt total zufrieden. Steuern werden immer gleich abgeführt.

Depotführung 2018 waren 2 €.

Ich kauf immer bei L&S OTC im Limithandel kostet je nach Volumen 5-8€.
#3

RE: DADAT Bank

Wieviel bezahlt man für Dividenden?
Also wenn man was ausgezahlt bekommt.
#4
Notiz 

RE: DADAT Bank

Den offiziellen Steuersatz 27,5%.

Quellensteuer anderer Staaten beachten.
#5

RE: DADAT Bank

Nein ich meinte pro Dividenden-Auszahlung noch irgend eine Gebühr?
Bei Flatex zahlt man pro Dividende falls sie größer ist als €15, eine Gebühr von €5,90
#6

RE: DADAT Bank

Ja 1€ falls es eine Auslandsdividende ist.
#7

RE: DADAT Bank

Ich habe auch u.a. bei der DADAT-Bank ein Depot.

Es wird bei ausländischen Dividenden eine Inkassoprovision von 0,125 % (mind. €0,95 zzgl. USt. und zzgl. ev. Fremdspesen) verrechnet. Das macht in der Regel €1,14 (bis jetzt habe ich nur US und UK Aktien in diesem Depot).

Zusätzlich gibt es auch eine Depotgebühr je Position von 0,075 % p.a. (mind. €2,50 zzgl. USt.)
-> mind. €3,00 p.a. je Position

Für das WP-Verrechnungskonto sind €2,50 im Quartal zu Zahlen.


Aktuell gibt es für Bestandskunden eine Depotübertragsaktion, wo die DADAT bis zu €250,- Spesen übernimmt.

Neukunden haben bis Ende 2019 keine Depotgebühren und beim Depotübertrag werden auch bis zu €250,- übernommen.
#8

RE: DADAT Bank

Keine Ahnung ob sich das lohnt.

Was ist mit Depotgebühr pro Position gemeint?
Je Aktie oder je Unternehmen.
#9
Notiz 

RE: DADAT Bank

Zitat:Bei Flatex zahlt man pro Dividende falls sie größer ist als €15, eine Gebühr von €5,90

Eek Eek Scared Scared Scared

__________________
#10

RE: DADAT Bank

Die Gebühr ist je Unternehmen.

Für österreichische Verhältnisse ist die DADAT günstig. (Vor allem bei kleineren ausländischen Positionen da zB. bei Flatex ab €15,- Dividende €5,9 Gebühren anfallen)


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Onvista Bank Boy Plunger 25 14.519 03.01.2022, 12:31
Letzter Beitrag: Vahana
Notiz Bester Broker/ I-Bank für IPOs Lancelot 1 1.820 03.06.2020, 17:41
Letzter Beitrag: Vahana

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste