Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Unterforum Politik & Gesellschaft
#1
Notiz 

Unterforum Politik & Gesellschaft

Hallo,
wäre gut, wenn dieser Unterforum auch hier geben wird. Finde viel sinnvoller als z.b. Fun & Games
#2
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

hier wird es keine politischen diskussionen (ausser börsenbezogen) geben, zu schlechte erfahrung im alten forum gemacht.

__________________
#3
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

was für schlechte Erfahrung war das?
#4
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

Zu viel Aerger, zu viel Krach, zu viele Beleidigungen, Anziehungspunkt für Extremisten jeder Art.

Geschätzte 90% der Moderationstätigkeiten ging für solche Dinge drauf.

Natürlich kann man die Börse nicht immer ohne Politik betrachten, deshalb darf man im entsprechenden Kontext ja auch darüber diskutieren. Aber nicht über Politik sondern allenfalls über die Auswirkungen auf die Märkte.

Es ist erstaunlich wie man bei Markt Themen irgendwann irgendwie wieder auf die sachliche Ebene kommt; bei Politik Themen ist das leider nicht der Fall.

Brauchen wir hier nicht!
#5

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

achso, na dann ist es richtig.
#6
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

(29.11.2018, 15:00)cubanpete schrieb: Zu viel Aerger, zu viel Krach, zu viele Beleidigungen, Anziehungspunkt für Extremisten jeder Art.

Geschätzte 90% der Moderationstätigkeiten ging für solche Dinge drauf.

Natürlich kann man die Börse nicht immer ohne Politik betrachten, deshalb darf man im entsprechenden Kontext ja auch darüber diskutieren. Aber nicht über Politik sondern allenfalls über die Auswirkungen auf die Märkte.

Es ist erstaunlich wie man bei Markt Themen irgendwann irgendwie wieder auf die sachliche Ebene kommt; bei Politik Themen ist das leider nicht der Fall.

Brauchen wir hier nicht!

Tup Tup Tup

__________________
Ohne ein Minimum an Stil gerät man sich schnell in die Haare. Gutes Benehmen ist wieder gefragt.
#7
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

Die Member hier sind ja zweifelsohne ein Abbild des alten Board.

Nicht bös gemeint, aber das alte war schon im Bereich "Börse" etwas hüftsteif die letzte Zeit. Wie das mit den alten, gleichen" hier besser werden soll, frage ich mich.

Fachlich guter Content lässt sich nicht durch SSL herbeizaubern.

So sehr ich die Ex-Mod`s von AB verstehe, wie mit Ihnen umgegangen wurde, der normale User auf AB hat da nicht wirklich viel von mit bekommen.

Und es ist ja nicht so, das es die erste Forums-Ausgründung von AB war...

Just my Roulade... [Bild: cool.gif]

https://www.trading-stocks.de/post-2738.html#pid2738

Nur mal so ein Gedanke... Wink

__________________
Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln.
Nur später...  ;-)

Meinungsfreiheit gilt auch für Vollidioten.
#8
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

(29.11.2018, 15:00)cubanpete schrieb: Zu viel Aerger, zu viel Krach, zu viele Beleidigungen, Anziehungspunkt für Extremisten jeder Art.

Geschätzte 90% der Moderationstätigkeiten ging für solche Dinge drauf.

Natürlich kann man die Börse nicht immer ohne Politik betrachten, deshalb darf man im entsprechenden Kontext ja auch darüber diskutieren. Aber nicht über Politik sondern allenfalls über die Auswirkungen auf die Märkte.

Es ist erstaunlich wie man bei Markt Themen irgendwann irgendwie wieder auf die sachliche Ebene kommt; bei Politik Themen ist das leider nicht der Fall.

Brauchen wir hier nicht!

Alles gut und nachvollziehbar. Tup

Hat aber jemand ne Idee, wie mehr in Fachthemen Börse und ähnliches hier gepostet werden soll.

Ich hab damit persöhnlich kein Problem damit, es gibt ja nicht nur AB und TS.

Aber ein wie von euch gewünschtes Fach-Forum braucht auch Fach-Content der Member. Mit ehemaligen AB-Member ist das aber nicht zu machen.

Habt ihr da ne Idee dazu..?

__________________
Hackfleisch kneten ist wie Tiere streicheln.
Nur später...  ;-)

Meinungsfreiheit gilt auch für Vollidioten.
#9
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

Hat sich doch viel geändert der Politik Anteil bei ab war prozentual recht groß der fehlt hier samt Ärger zum Glück total. Und das Verhältnis Börse zu oft topic ist jetzt auch nicht so dramatisch.

Klar ist es auch ein Abbild das alten Forums, aber daraus wird sich zweifelsfrei eine eigene andere Community als auf ab entwickeln.

Wir werden sehen ......
#10
Notiz 

RE: Unterforum Politik & Gesellschaft

(29.11.2018, 16:48)gelbfuss schrieb: Die Member hier sind ja zweifelsohne ein Abbild des alten Board.

Nicht bös gemeint, aber das alte war schon im Bereich "Börse" etwas hüftsteif die letzte Zeit. Wie das mit den alten, gleichen" hier besser werden soll, frage ich mich.

...

Nur mal so ein Gedanke... Wink

@gelbfuss

Da stellt sich dann natürlich folgende Fragen:
"Was wollen/erwarten die Member eines/dieses Börsenforums?"
"Traden die Member selber?"
"Worin liegen die Stärken/Schwächen der Member im Trading?"

Im "anderen" Forum muss man ja "nur" ein paar Jahre zurückblättern, um zu sehen, dass viele Börsenthemen diskutiert wurden, das ist dann irgendwann eingeschlafen.
Das Wissen der einzelnen hier anwesenden Trader/Investoren ist es aber nicht, schlimmstenfalls ist es auf dem Stand von damals stagniert.

Wenn man das neue Forum hier nicht lediglich zur Fortführung des "alten Forums" unter neuer Regie nutzen möchte, sondern etwas eigenes aufbauen mag, dann muss man sich vielleicht mit einer Bestandsaufnahme der aktuellen Trading-/Investmentaktivität der Mitglieder hier beschäftigen.

Ich habe den Eindruck, dass viele der "alten" Mitglieder gar nicht mehr groß selber traden oder falls sie es doch tun, nicht daran interessiert sind ihre Ideen/Wissen zu teilen.

Wenn sie nicht mehr traden, dann ist es natürlich schwierig Inhalte von ihnen zu erwarten, weil einfach der aktive Bezug fehlt.
Falls einfach das Interesse Wissen zu teilen nicht mehr besteht, wird es schwer.

Mir kommen regelmäßig Fragen zum Trading in den Sinn, die im Internet nur sehr oberflächlich oder widersprüchlich beantwortet werden und ich mir immer ein Forum wünsche, in dem einfach wirklich Experten ihres Bereichs fundierte Infos teilen.

Facebook/Twitter und ähnliches wird oft als Forenkiller angeführt allerdings finden dort ja keine Diskussionen statt und Nachfragen sind auch eher schwierig. Da werden Schlagsätze rausgehauen und nach 5 Minuten sind die wieder vergessen, während ein Forum die Möglichkeit bietet, ein Problem weiter zu diskutieren.

Vielleicht kann man die Diskussion etwas "prominenter" verschieben, um hoffentlich etwas besser zu erfahren, was die Mitglieder erwarten.

__________________
Simple Swing Trading Blog **** Twitter

Zitat:“In trading you have to be defensive and aggressive at the same time. If you are not aggressive, you are not going to make money, and if you are not defensive, you are not going to keep money.”  - Ray Dalio


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Politik im Forum Boy Plunger 33 20.274 10.12.2018, 10:38
Letzter Beitrag: atze2000

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste