Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

General Electric
WKN:GE
#1
Notiz 

General Electric

Mischkonzern, aktuell in Umstrukturierung (und Reduzierung).

2017er Bewertung der Sparten nach EV/EBITDA 
[Bild: GEPricing.jpg]

__________________
Free Assange       https://www.deepl.com/translator
#2
Notiz 

RE: General Electric

Das ist wirklich mal ein böser Chart.
Gibt es schon Leute die sich dagegenstemmen und langsam einen Entry suchen?

[Bild: big.chart?nosettings=1&symb=ge&uf=0&type...mocktick=1]
#3
Notiz 

RE: General Electric

.... hab ich auf der Watchlist, kaufe aber nicht vor $9,25

   
#4
Notiz 

RE: General Electric

(23.11.2018, 18:52)Päda schrieb: Das ist wirklich mal ein böser Chart.
Gibt es schon Leute die sich dagegenstemmen und langsam einen Entry suchen?

[Bild: big.chart?nosettings=1&symb=ge&uf=0&type...mocktick=1]

So ein paar waren das bei AB schon. Und der ein oder andere ist auch hier. Ich hatte schon an anderer Stelle immer wieder mein Unverständnis dazu geäußert, warum man a) überhaupt so einem falling star hinterherläuft und b) warum und wie man bei diesem Preisverfall glauben kann genau den Tiefpunkt zu erwischen. 

GE sieht ganz finster aus.
#5
Notiz 

RE: General Electric

Das war meine Meinung zu GE am 12.10.2017, 13:44

zu General Electric:


Zitat:Ich habe mir den Wert mal etwas angeschaut da er tatsächlich auf dem ersten Blick günstig erscheint.

Vergleiche ich in mit der eigenen Vergangenheit dann sieht die
Dividenden-Rendite interessant aus.
Das KGV ist aktuell fair.
KUV günstig bis fair.
Vom Buchwert historisch noch 20 % überbewertet.

Ok, in Summe eine akzeptable Bewertung wenn auch nicht wirklich ein Schnäppchen.

Jetzt kommt das aber:

EK-Quote sinkt immer weiter.
Die Schulden sind recht hoch --> Stichwort Zinswende
Die immateriellen Vermögenswerte (Goodwill) sind viel zu hoch
Die Eigenkapitalrendite ist alles andere als überzeugend. Hier müsste man sich mal im Branchenvergleich anschauen wie es bei der Benchmark aussieht.
Die Gesamtkapitalrendite ist richtig mieß. Hier stellt sich schon ein bisschen die Frage wie die Divi Rendite noch bei steigenden Zinsen bei der hohen Verschuldung aufrecht gehalten werden soll?
Für mich ein klassischer Wert, der interessant werden könnte wenn es zu einer Divi Kürzung gekommen ist und er von der Bewertung dann nochmals 25 % günstiger ist als aktuell.

Das heißt zwar nicht dass es so kommt. Aber m.M.n. täuscht der Chart, der ihn optisch günstig erscheinen lässt. In den meisten Fällen ist die Börse gar nicht so irrational und der Kurs ist zu Recht am fallen…


Ich frage nur, da ich jetzt mal wieder in die Bilanz einsteige.
Jetzt dürfte so einiges im Kurs drin sein. Aber dazu muss sich auch eine verbesserung in der Bilanz sichtbar machen.
z.b. verbesserter Piotroski Score auf Quartalsebene.

__________________
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."
(Friedrich Nietzsche)

#6
Notiz 

RE: General Electric

Why General Electric Stock Dropped 6% Today

Shares of beleaguered industrial giant General Electric (NYSE: GE) were down again in Friday morning trading, falling 6% as of 11 a.m. EST -- and you can thank Deutsche Bank for that.

This morning, the German megabank announced it's cutting its price target on GE stock by more than 36%, from $11 to just $7 a share.

Deutsche Bank explains the bear case against General Electric stock -- and investors are scared. Image source: Getty Images.

So what
Of course, even $7 is only about $0.55 below where General Electric stock is trading right now, so this is hardly a doomsday scenario. But what is it, specifically, that has Deutsche Bank cutting its target in the first place?

In a word: cash. And in three words: free cash flow.

As Deutsche Bank explains, it has run a couple of scenarios on GE stock -- one assuming things will play out as the bank thinks they will, and another "bear case" scenario in which it checks on what will happen to GE if things get really bad over the next few years. The analyst's conclusion is that if things do get bad, then GE could find itself burning cash through the next three years at a minimum -- about $2 billion to $3 billion per year, according to a note posted on StreetInsider.com today.

...

https://finance.yahoo.com/news/why-gener...00550.html

__________________
#7
Notiz 

RE: General Electric

Irgendwie schlagen derzeit alle auf die ein.

Auch ganz interessant:

GE Employees Reveal Lax Oversight in Insurance Business - Report

Former GE employees reveal to federal investigators that irresponsible oversight among some senior people
at the company was concealing risks in GE's insurance business, a report says.

Sometimes it isn't until people leave an organization that they spill the beans. 


General Electric Co. (GE) shares were falling 6.23% to $7.45 on Friday after former GE employees


revealed to federal investigators that irresponsible oversight among some senior people
at the company was concealing risks in GE's insurance business. The employees spoke
with The Wall Street Journal, which published an article Friday.  


Those running GE's insurance business failed to recognize risks in the insurance business,
and ultimately failed to build up sufficient reserves relative to the capital at risk. The reeling
conglomerate had been under scrutiny for misrepresenting its accounts, which were tied to
an insurance reserves shortfall leaving GE in need of $15 billion. 

The company responded to Friday's revelation. Here's its statement:


"We are exploring every option to manage and mitigate risk from the company's legacy insurance
liabilities. We have a strong commitment to integrity in our controllership and financial reporting.
We are not going to comment about the specifics of ongoing legal matters."


https://www.thestreet.com/markets/ge-emp...yptr=yahoo
#8
Notiz 

RE: General Electric

(23.11.2018, 18:52)Päda schrieb: Das ist wirklich mal ein böser Chart.
Gibt es schon Leute die sich dagegenstemmen und langsam einen Entry suchen?

[Bild: big.chart?nosettings=1&symb=ge&uf=0&type...mocktick=1]

yep
#9
Notiz 

RE: General Electric

(30.11.2018, 22:05)Ca$hmandt schrieb: Why General Electric Stock Dropped 6% Today

Shares of beleaguered industrial giant General Electric (NYSE: GE) were down again in Friday morning trading, falling 6% as of 11 a.m. EST -- and you can thank Deutsche Bank for that.

This morning, the German megabank announced it's cutting its price target on GE stock by more than 36%, from $11 to just $7 a share.

Deutsche Bank explains the bear case against General Electric stock -- and investors are scared. Image source: Getty Images.

So what
Of course, even $7 is only about $0.55 below where General Electric stock is trading right now, so this is hardly a doomsday scenario. But what is it, specifically, that has Deutsche Bank cutting its target in the first place?

In a word: cash. And in three words: free cash flow.

As Deutsche Bank explains, it has run a couple of scenarios on GE stock -- one assuming things will play out as the bank thinks they will, and another "bear case" scenario in which it checks on what will happen to GE if things get really bad over the next few years. The analyst's conclusion is that if things do get bad, then GE could find itself burning cash through the next three years at a minimum -- about $2 billion to $3 billion per year, according to a note posted on StreetInsider.com today.


Sell first, think later: do you ever have heard about this analyst from Deutsche ?


Nicole Deblase, Wall Stree Analyst at Deutsche Bank, specializes in the Industrial Goods sector and covers 29 stocks with a 37.5% sucess rate...average return: -4.4% Wonder Bang

ranked #4226 out of 5131 Analyst  Wonder
#10
Notiz 

RE: General Electric

Monatschart über 250 Monate

Als EW-Fuzzi halte ich es für denkbar, dass im Zuge der US-Jahresendrallye die Korrektur [2] noch vor der grünen Linie endet.  
Falls nicht, ist wäre das Szenario hinfällig und der Abwärtstrend setzt sich weiter fort.

Allen Unken sei gesagt:
Natürlich dürfte man im ersten Fall nicht einfach long einsteigen, sondern müsste zunächst ein einen ersten Aufwärtsschub und die zugehörige Korrektur abwarten.

Also einfach abwarten!


Angehängte Dateien    


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz General Dynamics Ca$hmandt 5 2.080 27.07.2022, 20:06
Letzter Beitrag: 7rabbits
Notiz General Motors Ca$hmandt 10 4.496 02.02.2022, 17:07
Letzter Beitrag: Ca$hmandt
Notiz General Mills Ca$hmandt 17 6.670 03.12.2021, 22:15
Letzter Beitrag: terminus
Notiz The electric vehicle Gold Rush: A look at EV startups going public boersenkater 0 547 09.03.2021, 14:26
Letzter Beitrag: boersenkater
Notiz Dollar General Ca$hmandt 5 1.792 25.02.2021, 12:23
Letzter Beitrag: BaLü
Notiz Emerson Electric Ca$hmandt 3 1.737 05.02.2020, 22:55
Letzter Beitrag: Ca$hmandt
Notiz American Electric Power Company Ca$hmandt 2 1.516 25.10.2019, 21:24
Letzter Beitrag: Ca$hmandt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste