Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

World Wrestling Entertainment
WKN:WWE
#1
Notiz 

World Wrestling Entertainment

Bin heute Morgen erschrocken wegen dem Systemfehler bei IB und habe den ewig gesucht. Depotzuwachs von ca. 5% kann nicht sein!

Ursache: Meine Put-Optionen in WWE. Und siehe da! WWE ist nachbörslich um 23% gefallen.

Hier die dazu gehörige Nachricht:

https://finance.yahoo.com/news/wwe-share...35459.html


Bei WWE hatte ich längere Zeit beobachtet, dass hier heimlich still und leise Aktien abgeladen werden. Also, Bilanz angesehen und zerpflückt. Eine "Kinder-Bilanz" wie ich das immer gerne nenne. Also eine Bilanz, die aufgrund des Geschäftsmodells sehr einfach ist. Analysten waren alle hier zu 100% positiv gestimmt, was ich nicht verstanden habe. Nicht eine kritische Stimme. Dabei ist das Geschäftsmodell so einfach!

Der Vorstand versprach vollmundig den Umsatz in den nächsten drei Jahren zu verdoppeln und damit den Gewinn mindestens zu verdreifachen. Und an allen Fronten herrschte Umsatzrückgang. Umsätze eines lukrativen Fernsehvertrages wurden in Q4 hineingebucht. Kein Wunder, dass die Zahlen so toll aussahen. Nirgends in den Unternehmensmitteilungen fand ich, ob es sich unter einen Einmalertrag handelt oder ob es laufende Erträge waren, die jedes Quartal neu anfallen. Darüber hinaus interessierte mich die Ausgestaltung eines möglichen Kündigungsrechtes von Seiten des Fernsehsenders Fox, denn dann würden diese Erträge ganz weg fallen.

Nirgends in den Unternehmensmitteilungen war zu finden, ob es sich um einen einmaligen Ertrag handele. In einem kleinen Pressebericht in einer mir unbekannten Zeitung aus Los Angeles über Fox, fand ich dann die Mitteilung, es handele sich um eine Einmalzahlung, die Fox jährlich in Q4 leisten würde. Da war dann alles klar! Viel Schall und Rauch! Ein Unternehmen wie ich es liebe, wenn Vorstände große Sprüche klopfen und die Verschleierungstatkik anwenden. Dann ist immer etwas faul. Wenn das dann aufpoppt, dann geht hier eine Lawine los. Ich bin gespannt, wo wir mit WWE in einem halben Jahr stehen. Hier geht das Vertrauen verloren und ggf. wird die Aktie noch tiefer fallen.

Dieses Jahr kann ich diese Aktie noch wild mit Optionen spielen. Nächstes Jahr werde ich das - dank unseres Bundes-Olafs - mit Termingeschäften wohl eher lassen.
#2
Notiz 

RE: World Wrestling Entertainment

hier der chart und meldung dazu, chart spiegelt natürlich noch nicht den nachbörslichen kurseinbruch wieder...

WWE Shares Plunge 23% As Company Ousts Co-Presidents, Downgrades Q4 Expectations

...

2019 Expectations Below Analyst Average
WWE also downgraded its expectations for adjusted operating income before depreciation and amortization to $180 million, from an earlier forecast of $190 million.
The Connecticut-based company's non-GAAP operating income expectation is also 3.5% lower than the average of $186.6 million that analysts polled by Bloomberg estimated.
WWE also announced a dividend of 12 cents per share for all Class A and B shares for the quarter.
Price Action
WWE's shares dropped 22.97% lower at $47.99 in the after-hours session at press time on Thursday. The stock closed the regular session 2.21% higher at $62.30.


...

https://finance.yahoo.com/news/wwe-share...35459.html

[Bild: WWEc1dl0502.png]

__________________
#3
Notiz 

RE: World Wrestling Entertainment

Am besten ist die Ankündigung der Dividendenfortzahlung.
#4
Notiz 

RE: World Wrestling Entertainment

dadadada...

[Bild: WWEc1dl1801.png]

__________________
#5

RE: World Wrestling Entertainment

Gerade von WWE veröffentlicht, die Q4 Zahlen zu finden unter:

https://corporate.wwe.com/~/media/Files/...ngs-pr.pdf

Vorbörslich steht die aktie bei ca. 41 USD, das sind ggü. gestern ca. 16% Verlust.

Von meinen Optionsserien hatte ich gestern Abend nochmals vorsorglich einige verkauft und halte nur noch den halben Bestand. Mein Einstand auf das Underlying war bei einem Durschnittskurs von etwa 62 USD.

Die Zahlen sind sehr positiv abgefasst, enttäuschen aber, da in Q4 der riesige Einmalertrag mit dem TV-Sender Fox enthalten ist.

Bei WWE bleibt es weiterhin spannend!
#6
Notiz 

RE: World Wrestling Entertainment

so siehts aus:

[Bild: WWEc1dl1601.png]

__________________
#7
Notiz 

RE: World Wrestling Entertainment

Im Moment spekuliere ich hier ja auf eine Kurserholung, um nochmals Put-Optionen nachlegen zu können. Hier muss man natürlich aufpassen, welche Art Optionen man kauft. Bei einer impliziten vola von rund 50% kommen hier nur bestimmte Optionskontrakte in Betracht - meist Optionen tief im Geld.

Der Chart sieht aber aktuell so aus, als ob die Aktie noch tiefer gehen wolle. In diesem Falle werden keine Optionen mehr nachgekauft. Nachkauf von Optionen überlege ich im Bereich zwischen 50 USD und 55 USD. Das kann erst in ein paar Monaten, wenn überhaupt der Fall sein. Es wird aber ständig der IST-Zustand überprüft - sprich fundamentale Entwicklung und Charttechnik. Verbessern sich die Aussichten bei dieser Gesellschaft, kann das auch sehr schnell das Ende meines Engagements sein. Aktuell habe ich das ja bei der deutschen Leoni AG. Hier riecht es zu sehr nach "hier stimmt zu viel nicht und es ist was im Busch". Bei Leoni sind mir die Unwägbarkeiten einfach zu groß und ich habe meine Engagements in beide Richtungen eingestellt, obwohl ich die Aktie in den letzten zwölf Monaten immer wieder in beide Richtungen (short und long) einmal mit weniger, dann wieder mit mehr Erfolg gespielt habe.

Inzwischen streichen täglich Analysten ihre Kaufempfehlungen bei WWE. Bei solchen Spekulationen erinnere ich mich immer an Peter Lynch. Er rahmte eine Analystenänderung einer Aktie und hing sich diese an die Wand. Der Analystenkommentar lautete:

"Aufgrund der Insolvenz des Unternehmens streichen wir die Aktie von der Liste unserer Kaufempfehlungen!"

So viel zum Wert von Analystenmeinungen.

Um nochmals meine Vorgehensweise an den Aktienmärkten zu verdeutlichen:
In der Regel handle ich nicht viel. Dafür aber sehr gezielt und das mit großen Positionen. Dabei kann es häufig zu schmerzhaften Verlusten, aber auch zu sehr großen Gewinnen kommen. Die Gewinne müssen eben auf Dauer größer sein als die Verluste.
Um eine Performance von jährlich ca. 20% und mehr zu erreichen, muss man eben sehr genau wissen, was man macht - und da sind auch häufig viele Nieten dabei.

Für Kapitalmarkt-Laien erscheinen 20% p. a. vielleicht wenig. Die großen Gurus erzählen ja immer vollmundig von ihren Millionen-Gewinnen, die sie meist nicht mal als Paper-Trader - geschweige denn real - haben. 

Wer dauerhaft, d. h. über mindestens 15 Jahre, im Jahr 20% verdient, gehört zu den ganz Guten. Dabei gilt es den Zinseszinseffekt zu berücksichtigen, denn manche Performance mit 300% in 15 Jahren entpuppt sich ganz rasch als Rohrkrepierer. Unter Berücksichtigung des Zinseszinseffekts hat ein Anleger, der sein Kapital in 15 Jahren vervierfacht hat(=300% Gewinn), nicht einmal 8% p. a. verdient.

Da gefällt mir immer der eine Vogel, der auf seiner Internet-Seite eine Methode, die er "erfolgreich" nachtradet und eine Performance-Kurve seit Anfang der 70-er Jahre darstellt. Da staunt der Laie über eine Versiebenfachuung des Kapitals, was letztlich einer jährlichen Performance von 4% entspricht - unter Berücksichtigung des Zinseszins-Effekts. 

Zur Erinnerung: Auf eine 10-jährige Bundesanleihe erhielt man zwischen 1970 und 1985 zwischen 7% und 12 %. Der DAX hat sich seit Mitte der 70-er Jahre verdreiundzwanzigfacht, der S&P500 mehr als verdreiundreißigfacht. Und dann kommt dieses Mäuschen mit seiner Versiebenfachung des Kapitals. Aber den Leuten gefällt das wohl und abonnieren seinen Börsenkanal und Börsenbrief, um an dieser "erfolgreiche Methode" mit "zu verdienen".


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Caesars Entertainment Ca$hmandt 3 2.281 21.05.2021, 18:27
Letzter Beitrag: Honnete
Notiz Dave & Buster's Entertainment Ca$hmandt 0 1.015 14.01.2019, 23:52
Letzter Beitrag: Ca$hmandt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste