Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex
#1
Notiz 

Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

D.h. ich bin dann mal weg. Biggrin


Angehängte Dateien    
#2
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Sofort kündigen den Schrott bevor das Schule macht.

Bei einem Depot von 100.000€ wären das 100€/a. Wofür?
Und den Cashbestand scheint es ja genauso zu betreffen.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#3
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

(21.12.2019, 10:06)Vahana schrieb: Sofort kündigen den Schrott bevor das Schule macht.

Bei einem Depot von 100.000€ wären das 100€/a. Wofür?
Und den Cashbestand scheint es ja genauso zu betreffen.
Mehrwertsteuer nicht vergessen, kommt noch obendrauf
#4
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Für den "Mehrwert". Ja stimmt, da hast du recht. Biggrin

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#5
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Ja, Negativzinsen auf das Guthaben auf dem Verrechnungskonto gibts bei Flatex schon länger. Das hat mich aber weniger gestört/betroffen. Mein Konto wurde quasi immer erst befüllt, wenn ein Kauf anstand.

Aber Gebühren auf den Depotbestand ist ja quasi wie Negativzinsen. Lächerlich - ist zwar nur 0,119% (mit MwSt.), aber mir geht es ums Prinzip. Angry-fire  #Wutbürger Biggrin

Das ist als würde Parken bei Feinkost Albrecht plötzlich 5 Euro kosten...
#6
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Es gibt nur eine angemessene Reaktion darauf: Kündigen.

Mein Depot steht derzeit bei 164.000€ und das würde Gebühren produzieren von 195€.
Damit könnte ich knapp 28 Käufe für 7€ tätigen. Sowas ist unverhältnismäßig.

Von Onvista kam gerade die Nachricht das auf Neukonten ab dem 1.1.2020 und ab einer Cash-Summe von 250.000€ 0,5% Entgeld erhoben wird.
Auch nichts anderes als ein Negativzins.
So etwas kann ich noch ein bisschen nachvollziehen, weil die Kosten durchgereicht werden.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#7
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Hm, und wo gehe ich hin wenn ich des Englischen nicht mächtig bin?
#8
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

(21.12.2019, 13:55)vrider73 schrieb: Hm, und wo gehe ich hin wenn ich des Englischen nicht mächtig bin?

back to school  Biggrin
#9
Notiz 

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Ist nicht falsch. Aber Sprachen und tanzen sind die beiden Sachen die mein Gehirn nicht bearbeiten kann.
#10

RE: Achtung - ab 01.03.2020 Depotgebühren bei Flatex

Ich schau mir Onvista mal an. Die 250k Cash erreiche ich vermutlich nie, und ich könnte mich vermutlich zur Sicherheit noch vor 31.12.19 anmelden.


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Admiral Markets (2020) – Erfahrungsbericht und Test Boy Plunger 1 1.687 30.10.2020, 13:05
Letzter Beitrag: Honnete
Notiz TradeStation – Test und Erfahrungsbericht (2020) Boy Plunger 0 1.356 12.03.2020, 07:04
Letzter Beitrag: Boy Plunger

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste