Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?
#1
Notiz 

Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Hallo zusammen,

meine Lebensgefährtin ist in Steuerklasse 1. Vergangenes Jahr zu einem Teil wieder am Arbeiten gewesen, sodass sie circa 550 Euro Steuern  vom Lohn abgeführt bekommen hat.
Ich bin davon ausgegangen, dass wir relativ einfach die 550 Euro per Steuererklärung zurück bekommen.
Wir kommen aber gerade mal auf eine schwarze Null, sprich gerade so keine Nachzahlung. (Laut Berechnung Quicksteuer)

Das hatte ich noch nie gehabt und wir hatten im letzten Jahr ihre 130 Euro auch zurück bekommen ;-)

Laut Anlage Kind hat sie Anspruch auf Kindergeld i.h. 1164 Euro. Wobei wir das so modifiziert haben, dass ich das KiGeld ausbezahlt bekomme. Dies sollte Steuerliche Vorteile bei mir bringen.
Ist das die Ursache für die "Schwierigkeiten" bei Ihr? Wobei wir mit dieser Konstellation im Jahr vorher auch Ihre Steuerzahlungen erstattet bekommen haben....?!

Kann das sein?
Ist das Plausibel mit der schwarzen Null obwohl wir über 1000 Euro Werbungskosten sind?
Falls ja, okay.
Falls nein, ggf. Idee für typische Fehler?

Danke! :)
#2
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Ganz entscheidend ist ob jeden Monat das gleiche Gehalt bekommen wurde oder beispielsweise in einigen Monaten gar nicht gearbeitet wurde, dafür aber später mehr.
In letzterem Fall bekommt man eher was zurück, weil die Vorabsteuer auf das Monatseinkommen schaut, der Lohnsteuerausgleich sich aber auf das komplette Jahr bezieht.

Bei ansonsten gleichem Jahreseinkommen könnte hierdurch ein Unterschied zustande kommen.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#3

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

die "modernen" Lohnabrechnungsprogramme können im Dezember einen internen Jahresausgleich durchführen, wenn der AG im Programm das entsprechende Häkchen setzt.
Dann weichen Lohnabrechnung und die ESt.-Berechnung vom Finanzamt nicht mehr sehr voneinander ab.
Natürlich können sich noch Berechnungsgrundlagen nachträglich ändern, der AG die Steuer falsch berechnen oder Du hast noch spezielle Aufwendungen die der AG nicht berücksichtigen kann.
#4
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

(12.09.2019, 21:33)Bucketeer schrieb: die "modernen" Lohnabrechnungsprogramme können im Dezember einen internen Jahresausgleich durchführen, wenn der AG im Programm das entsprechende Häkchen setzt.
--------------------------------------------------------

Das setzt aber voraus, dass man komplett das ganze Jahr dort beschäftigt ist.

__________________
One bottle a day keeps the doctor away.
#5

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Hallo zusammen,

sie war das ganze Jahr mit leichten Schwankungen dort beschäftigt.
Also ihr denkt, das ist Plausibel?
Die 1000 Pauschalbetrag werden ja normal nicht automatisch von der Steuervorrauszahlung einbehalten, insofern war meine Erwarttung, dass wir darüber das auf jeden Fall einen Teil der Steuer raus bekommen.... Der Kindergeldanspruch scheint das also aber aufzuzehren, ist das richtig?
#6
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

(13.09.2019, 16:07)Seven1984 schrieb: Hallo zusammen,

sie war das ganze Jahr mit leichten Schwankungen dort beschäftigt.
Also ihr denkt, das ist Plausibel?
Die 1000 Pauschalbetrag werden ja normal nicht automatisch von der Steuervorrauszahlung einbehalten, insofern war meine Erwarttung, dass wir darüber das auf jeden Fall einen Teil der Steuer raus bekommen.... Der Kindergeldanspruch scheint das also aber aufzuzehren, ist das richtig?

Mit dem Kindergeld weiß ich nicht genau, aber es es ist ja nicht bei ihr auf der Steuerkarte. Ich vermute das sollte keinen Einfluss nehmen.

Im Anhang sind einmal 16.000€ Jahreseinkommen, was deinen 550€ Steuern entspricht. Und 15.000€ was dem Einkommen Minus dem Freibetrag entspricht.
Unterschied sind 125€ bei den Steuern. Also der Wert den man zurück bekommen würde unter der Voraussetzung eines gleichbleibenden Einkommens.


Angehängte Dateien        

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#7

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Zitat: Der Arbeitnehmer Pauschbetrag für Werbungskosten wird bereits beim monatlichen Lohnsteuerabzug berücksichtigt.
Sprich: Wenn die Werbungskosten nicht höher als 1000€ waren, kommt es bei einer Steuererklärung insoweit auch zu keiner Nachzahlung.

https://www.steuernetz.de/lexikon/der-ar...uschbetrag
#8
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Wo steht das dies so beantragt ist?

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit
#9
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

#5 : Zitat :
Hallo zusammen,

sie war das ganze Jahr mit leichten Schwankungen dort beschäftigt.
Also ihr denkt, das ist Plausibel?
Die 1000 Pauschalbetrag werden ja normal nicht automatisch von der Steuervorrauszahlung einbehalten, insofern war meine Erwarttung, dass wir darüber das auf jeden Fall einen Teil der Steuer raus bekommen....



Diese Aussage des TE ist auf jeden Fall falsch, soweit überhaupt verständlich. Ich nehme an, dass er keine Steuervorauszahlung gemeint hat, sondern den monatlichen Steuerabzug des Arbeitgebers. In diesem ist der Werbungskosten-Pauschbetrag bereits berücksichtigt.
#10
Notiz 

RE: Steuerklasse 1 und Steuernachzahlung?

Ich lese das so raus, dass die Pauschale nicht bereits in den Monatssteuerzahlungen einbezogen wurde.

Falls doch braucht man eh nicht weiter diskutieren. Dann ist klar warum eine "schwarze Null" entstanden ist.

__________________
Reiner Satire Account ohne rechtliche Verwertbarkeit


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Notiz Steuernachzahlung/Vorauszahlung BaLü 4 1.733 31.12.2021, 05:56
Letzter Beitrag: J R

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste